Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Liverpool: Sollte Fernando Torres gehen, geht auch Rafael Benitez

...

FC Liverpool  

Benitez droht: Geht Torres, gehe ich mit

18.11.2009, 12:15 Uhr | sid

Fernando Torres (li.) und sein Trainer Rafael Benitez. (Foto: Reuters)Fernando Torres (li.) und sein Trainer Rafael Benitez. (Foto: Reuters) Rafael Benitez scheint sehr große Stücke auf den Spanier Fernado Torres zu halten. Der Teammanager des FC Liverpool hat seine Zukunft beim englischen Fußball-Rekordmeister mit der seines Torjägers verknüpft. Er werde einem Verkauf des spanischen EM-Helden auf keinen Fall zustimmen. "Ich bin zuversichtlich, dass dies nicht passiert, sollte es doch passieren, dann trete sich zurück", drohte der Benitez.

Der Traditionsklub von der Anfield Road ist hochverschuldet. Die Reds haben einen schwachen Saisonstart in der Premier League erwischt und fünf der zwölf ersten Begegnungen verloren. Auch in der Champions League droht Liverpool das Aus bereits in der Gruppenphase.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League

Benitez rechtfertigt sich

Benitez verteidigte indes seine Transferpolitik, nachdem 19-Millionen-Euro-Einkauf Alberto Aquilani aufgrund einer Knöchelverletzung noch nicht Fuß gefasst hat: "Die Ärzte haben ihn untersucht, er wird vielleicht ein oder zwei Monate ausfallen. Aber wir haben den Spieler nicht für wenige Wochen, sondern für fünf Jahre unter Vertrag genommen." Der Spanier sieht sich jedenfalls mit seiner Personalpolitik auf dem richtigen Weg: "Die Mannschaft hatte 2004 einen Wert von 100 Millionen. Nun kostet ein Spieler soviel und die ganze Mannschaft vielleicht 250 Millionen. Wir haben wohl einiges richtig gemacht."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018