Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Viktor Agali: Ex-Schalker in Amsterdam festgenommen

...

Fussball international  

Viktor Agali in Amsterdam festgenommen

04.01.2010, 12:19 Uhr | sid

In Amsterdam festgenommen: Viktor Agali. (Foto: imago)In Amsterdam festgenommen: Viktor Agali. (Foto: imago) Der ehemalige Rostocker und Schalker Bundesliga-Profi Victor Agali ist am 27. Dezember auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol festgenommen worden, nachdem er offenbar mit zwei gefälschten Passdokumenten von Lagos/Nigeria über Amsterdam nach Athen weiterreisen wollte.

Anscheinend waren in einem Pass persönliche Daten, im anderen das Visum geändert worden. Der nigerianische Ex-Nationalspieler, der 143 Bundesligaspiele (32 Tore) bestritt, wurde in Untersuchungshaft genommen. Zurzeit steht der Angreifer beim griechischen Klub Levadiakos FC unter Vertrag.

Schalke 04 Moritz Volz als Gastspieler
Schalke 04 Magath verpflichtet Baumjohann
Griechenland Ergebnisse und Tabelle der Super League

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in Amsterdam

Von Amsterdam aus war zu Weihnachten auch jener Nigerianer in Richtung Detroit gestartet, der in der Maschine Sprengstoff zünden wollte. Der Terrorverdächtige konnte jedoch von Passagieren und Bordpersonal überwältigt und festgenommen werden. Daraufhin waren die Sicherheitskontrollen in Schiphol verschärft worden.

Fehlverhalten kostet Vertrag auf Schalke

Agali war 1998 vom französischen Zweitligisten Sporting Toulon in die Bundesliga zu Hansa Rostock gewechselt, wo er bis 2001 in 66 Spielen 17 Tore erzielte und "als Mann der wichtigen Tore galt" (Hansa Rostock). Danach verpflichtet Schalke 04 den Nigerianer. Während seiner 54 Einsätze gelangen ihm dort 14 Tore und der Gewinn des DFB-Pokals 2002. Seine Zeit beim den Knappen endete unglücklich, Agalis Vertrag wurde 2004 wegen angeblichen Fehlverhaltens während einer Rehabilitation vorzeitig gekündigt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018