Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Lazio-Rom-Profi Zarate sorgt mit Geste für Skandal

...

Italien - Serie A  

Zarate sorgt mit "römischem Gruß" für Skandal

17.03.2010, 15:03 Uhr | sid, sid

Lazio-Rom-Profi Zarate sorgt mit Geste für Skandal.

Daneben benommen: Mauro Zarate (mit Schal) steht nach unbedachter Geste in der Kritik. (Foto: imago)

Das skandalöse Verhalten von Mauro Zarate hat Folgen. Der Spieler von Lazio Rom ist unter Beschuss geraten, nachdem im Internet ein Bild veröffentlicht wurde, auf dem der Profi beim Spiel der Serie A gegen den AS Bari (0:2) inmitten von Lazio-Fans auf der Tribüne des Olympiastadions einen faschistischen Gruß zeigt.

Das Bild von Zarates "römischem Gruß" mit gestreckter rechter Hand wurde von allen großen italienischen Zeitungen veröffentlicht. Verherrlichung des Faschismus ist in Italien gesetzlich verboten.

Wegen Rotsperre auf der Tribüne

Der italienische Fußballverband FIGC könnte Ermittlungen gegen den Argentinier in die Wege leiten. Vermutet wird jedoch, dass Zarate die Geste der Ultras imitierte, ohne um ihre Bedeutung zu wissen, berichtete die Turiner Tageszeitung "La Stampa". Zarate verfolgte wegen einer Rotsperre das Heimspiel gegen Bari in der Nordkurve bei den eigenen Fans.

Für Neo-Faschismus berüchtigt

Im Jahr 2006 war der damalige Lazio-Kapitän Paolo Di Canio während Meisterschaftsspielen gegen Livorno Calcio und Juventus Turin mit dem als faschistisches Symbol geltenden Gruß auf seine Anhänger zugelaufen und wurde dafür jeweils zu einer Sperre von einem Spiel und einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt. Die Lazio-Ultras sind für ihren Hang zum Neo-Faschismus berüchtigt. Nicht selten hatte es in der Curva Nord antisemitische und rassistische Bekundungen gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018