Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Italien: Inter Mailand macht das Double perfekt

...

Double perfekt: Inter feiert 18. Meistertitel

16.05.2010, 19:27 Uhr | sid, sid

Italien: Inter Mailand macht das Double perfekt. Inter Mailand feiert die fünfte italienische Meisterschaft in Folge. (Foto: Reuters)

Inter Mailand feiert die fünfte italienische Meisterschaft in Folge. (Foto: Reuters)

Einen Tag nach dem FC Bayern München hat auch Inter Mailand das Double geschafft. Im Champions-League-Finale zwischen dem frisch gebackenen italienischen Meister und dem deutschen Rekordmeister geht es nun am kommenden Samstag in Madrid für beide Teams um das historische Triple.

In einem spannenden Saisonfinale sicherte sich Inter Mailand seinen insgesamt 18. Meistertitel und den fünften Scudetto in Folge. Am letzten Spieltag der Serie A verteidigte der Pokalsieger (82 Punkte) mit einem 1:0-Sieg beim Absteiger in Siena seinen Zwei-Punkte-Vorsprung vor Herausforderer AS Rom (80), der 2:0 bei Chievo Verona gewann. Inters Top-Torjäger Diego Milito erzielte das goldene Tor für den Titelverteidiger in der 57. Spielminute und stürzte die Tifosi der Lombarden damit in einen Freudentaumel.


Vor der Pause beginnt das große Zittern

Zuvor hatten die Mailänder lange um den vor Wochen schon sicher geglaubten Titel bangen müssen. Die größte Chance für Inter in der ersten Halbzeit hatte Mario Balotelli. Der 19 Jahre alte Stürmer scheiterte mit seinem Schuss jedoch am Gebälk. Das Tor des AC Siena schien wie vernagelt. Als der Titelrivale aus Rom in Chievo dann auch noch durch die Treffer von Mirco Vucinic in der 39. Spielminute und Daniele De Rossi kurz vor der Pause in Führung ging, begann bei den Schwarzblauen das große Zittern. Zur Pause war der punktgleiche AS Rom aufgrund des direkten Vergleichs Meister.


Tausende feiern auf Mailands Domplatz

Das Tor des Argentiniers Milito war für das Team von Trainer José Mourinho dann wie eine Erlösung. Spieler und Coach bejubelten Militos Treffer nach Vorlage von Kapitän Javier Zanetti im Sieneser Stadion frenetisch, im 500 Kilometer entfernten Mailand explodierte förmlich die Freude der mitfiebernden Inter-Fans. Beim Schlusspfiff feierten bereits tausende Menschen ihre Helden auf dem Mailänder Domplatz.


Inter überholt den Lokalrivalen Milan

Der 18. Meistertitel ist für die Interisti umso süßer, weil sie damit in der Bestenliste den Lokalrivalen AC Mailand überholten. Der Klub von Ministerpräsident Silvio Berlusconi und Inter lagen mit je 17 Titeln bislang gleichauf. Jetzt ist der Klub von Öl-Magnat Massimo Moratti die Nummer eins in der norditalienischen Metropole.

Toni im Saisonfinale nur auf der Bank

Obwohl die Römer nach der 0:1-Niederlage im italienischen Cupfinale gegen Inter auch in der Liga leer ausgingen, verdient das Team von Trainer Claudio Ranieri dennoch höchsten Respekt. Nach einem schwachen Saisonstart lieferten die finanziell angeschlagenen Römer dem Liga-Krösus Inter ein packendes Duell bis zur letzten Sekunde. Für den von den Bayern ausgeliehenen Luca Toni war die letzte Saisonpartie doppelt bitter: Trainer Ranieri ließ den Mittelstürmer in Verona auf der Bank sitzen.


Torjägerkanone an di Natale

Hinter Inter und Rom zog der AC Mailand auf Rang drei in die Champions League ein. Sampdoria Genua darf als Vierter in die Qualifikation zur Königsklasse. Palermo und Neapel qualifizierten sich für die Europa League. Atalanta Bergamo, Siena und Livorno stiegen in die Serie B ab. Die Torjägerkrone sicherte sich Nationalstürmer Antonio di Natale (Udinese Calcio) mit 29 Treffern.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018