Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Viele Sorgen beim FC Chelsea

...

Viele Sorgen beim FC Chelsea

06.08.2010, 17:34 Uhr | sid, sid

Premier League: Viele Sorgen beim FC Chelsea. John Terrys Miene wirkt sehr besorgt. (Foto: imago)

John Terrys Miene wirkt sehr besorgt. (Foto: imago)

Beim FC Chelsea läuft es derzeit nicht rund: Die Stars sind noch nicht fit, die Vorbereitung lief bescheiden und dennoch sind die Erwartungen wie immer riesengroß. Nun geht es zum Saisonauftakt gegen Manchester United um den Community Shield (entspricht dem Supercup) am Sonntag (16:00 Uhr).

"Wir sollen diesen Titel unbedingt", sagt Chelsea-Trainer Carlo Ancelotti vor der Begegnung gegen den Rivalen und Vize-Meister im Londoner Wembley-Stadion. Verzichten muss der Italiener beim traditionellen Saisonauftakt dabei allerdings auf Stammtorwart Petr Cech, den Brasilianer Alex und Neuzugang Yossi Benayoun.

Niederlagen in Serie

Zudem sind die WM-Fahrer um Stürmer Didier Drogba noch nicht fit. "Nach acht Tagen Training kann man nicht erwarten, dass diese Spieler voll einsatzfähig sind. Das ist ganz normal", sagte Ancelotti, der beste Erinnerungen an den Supercup hat: Beim Finalsieg 2009 gegen Manchester United (6:3 nach Elfmeterschießen) feierte er seinen ersten Titel mit Chelsea. Für eine erfolgreiche Titelverteidigung muss allerdings eine deutliche Leistungssteigerung her: In der Vorbereitung gelang den Blues gegen namhafte Teams kein einziger Sieg, zuletzt gab es gegen Eintracht Frankfurt, den Hamburger SV und Ajax Amsterdam gar Niederlagen in Serie.

Manchester in Frühform

Bei den englischen Buchmachern ist der Ex-Klub von Michael Ballack, dessen Nachfolger Ramires wohl noch nicht spielen wird, dennoch leichter Favorit. Besser präsentierte sich zuletzt Gegner Manchester: Am Mittwoch gab es in Dublin ein lockeres 7:1 gegen eine irische Liga-Auswahl. Einen vielversprechenden Auftritt zeigte dabei Neuzugang Javier Hernandez, für den ManU fast zehn Millionen Euro an den mexikanischen Erstligisten Deportivo Guadalajara überwies. Nicht unter den Torschützen war Wayne Rooney, der seinen ersten Einsatz nach der WM hatte und gegen Chelsea wohl wieder zur Startelf gehören wird.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018