Mourinho und Özil reden aneinander vorbei

30.09.2010, 09:12 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Özil versteht Mourinho nicht. Sprachliche Barriere: Mesut Özil (li.) versteht Trainer Jose Mourinho nicht. (Foto: Reuters)

Sprachliche Barriere: Mesut Özil (li.) versteht Trainer Jose Mourinho nicht. (Foto: Reuters)

Am Ende hatte José Mourinho ein gutes Händchen, als er in der Champions-League-Partie gegen AJ Auxerre Mesut Özil einwechselte. Fast eine Stunde ließ der eigenwillige Trainer von Real Madrid den deutschen Nationalspieler auf der Bank schmoren, ehe der Portugiese den Ex-Bremer für den Franzosen Karim Benzema einwechselte. Özil bedankte sich mit einer genauen Flanke, die der ebenfalls eingewechselte Angel de Maria zum 1:0-Sieg der Königlichen verwandelte.

Bei der gelungenen Aktion konnte sich Özil auf sein fußballerisches Können verlassen - wobei es wohl keiner weiteren Kommunikation bedurfte. Das sieht der Real-Trainer ganz anders. Kaum war Özil auf dem Platz, sparte Mourinho nicht mit Zwischenrufen und Anweisungen. Doch kamen sie leider nicht bei Özil an. Auch die Hilfestellung seiner Kollegen, die die Anweisungen ihres Trainers an Özil weitertragen sollten, fruchteten nicht. Zu groß die sprachliche Barriere.

Özil braucht Spanischunterricht

Nach dem Spiel meinte der Real-Trainer enttäuscht: "Ich hatte ihm schon in der Halbzeit erklärt, was ich von ihm erwarte. Aber ich spreche leider kein Deutsch, so dass es wohl nicht angekommen war." Bleibt dem Deutschen nichts anderes übrig, als schnellstmöglich Spanisch zu lernen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018