Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Inter-Star Wesley Sneijder leidet an Blutarmut

...

Inter-Star leidet an Blutarmut

10.11.2010, 18:23 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Inter-Star Wesley Sneijder leidet an Blutarmut. Wesley Sneijder von Inter Mailand muss den Strapazen der letzten Monate Tribut zollen. (Foto: imago)

Wesley Sneijder von Inter Mailand muss den Strapazen der letzten Monate Tribut zollen. (Foto: imago)

Große Sorgen um Wesley Sneijder von Inter Mailand. Der Niederländer leidet an einer Form von Blutarmut und an physischer Überlastung. Das berichteten italienische Medien. Der 26-Jährige, der seit zwei Spielzeiten bei Inter unter Vertrag steht, wurde in Mailand und in den Niederlanden untersucht. Am Samstag war er in der Pause des Serie-A-Spiels gegen Brescia Calcio (1:1) ohnmächtig geworden.

Sneijder hatte berichtet, dass er in den letzten Minuten der ersten Halbzeit zu zittern begonnen und schwere Schmerzen gespürt hatte. "Wir haben sofort den Blutdruck gemessen. Dann bin ich in die Niederlande geflogen, um die Meinung eines weiteren Arztes zu hören. Das Resultat ist, dass ich an Blutarmut leide und mein Körper überbelastet ist", sagte Sneijder.

Zu wenig Urlaub im WM-Sommer

Schuld an der Überlastung sei der Stress der vergangenen Wochen. "Nach einer sehr harten Saison hatte ich nur zwei Tage Urlaub. Dann bin ich sofort zur WM und danach habe ich bis zur Saisonvorbereitung auch nur wenige Wochen Ruhe gehabt", sagte Sneijder laut italienischen Medien. Eigentlich müsse er sich nun ausruhen. "Aber jetzt kann ich meine Mitspieler nicht im Stich lassen, wir haben zu viele Verletzte im Mittelfeld", sagte der Niederländer. Für das Serie-A-Spiel in Lecce verschaffte Inter-Trainer Rafael Benitez seinem Stammspieler dennoch eine Auszeit. Bei einer Anämie wird mit dem Blut weniger Sauerstoff transportiert, dadurch ist die Leistungsfähigkeit vermindert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018