Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ajax-Star Suarez nach Beißattacke lange gesperrt

...

Erendivisie - Ajax Amsterdam  

Suarez für sieben Spiele gesperrt

24.11.2010, 16:03 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Ajax-Star Suarez nach Beißattacke lange gesperrt. Zähne gezeigt: Luis Suarez muss dafür aber lange zuschauen. (Foto: imago)

Zähne gezeigt: Luis Suarez muss dafür aber lange zuschauen. (Foto: imago)

Drakonische Strafe für Beißer Luis Suarez: Uruguays WM-Star ist nach seiner Beiß-Attacke vom niederländischen Verband KNVB für sieben Spiele gesperrt worden. Der Stürmer und Kapitän von Ehrendivisionär Ajax Amsterdam hatte beim 0:0 im Ligaspiel gegen den PSV Eindhoven seinem Gegenspieler Otman Bakkal in die Schulter gebissen. Der Verein teilte am Mittwoch auf seiner Homepage mit, dass Suarez die Strafe akzeptiert habe.

Ajax selbst hatte seinen Stürmer bereits für zwei Ligaspiele suspendiert und ihn darüber hinaus zu einer Geldstrafe verdonnert. Die Sperre des Verbandes bedeutet für den Uruguayer, dass er bis Anfang Februar 2011 kein Ligaspiel für Ajax mehr mitmachen kann.

"Ein unerhörter Akt der Gewalt"

Der Schiedsrichter hatte den Vorfall nicht beobachtet. Zehntausende Fußballfans sahen jedoch die Videoaufnahmen und forderten disziplinarische Maßnahmen gegen den "Kannibalen von Ajax", wie ihn die Zeitung "De Telegraaf" taufte. Der niederländische Verband beurteilte das Verhalten des Ajax-Kapitäns als einen "unerhörten Akt der Gewalt".

Suarez hatte bei der WM in Südafrika mit drei Toren für Uruguay zu den Starspielern gehört. In der letzten Minute der Verlängerung des Viertelfinales gegen Ghana sah er allerdings für sein Handspiel, das den Siegtreffer der Afrikaner verhinderte, die Rote Karte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018