Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Gericht verhängt Bewährungsstrafe für Paul Gascoigne

...

Fußball - International  

Gascoigne erhält ein Jahr auf Bewährung

09.12.2010, 14:45 Uhr | sid, sid

Gericht verhängt Bewährungsstrafe für Paul Gascoigne. Alt geworden: Der 43-jährige ehemalige englische Nationalspieler Paul Gascoigne. (Foto: dpa)

Alt geworden: Der 43-jährige ehemalige englische Nationalspieler Paul Gascoigne. (Foto: dpa) (Quelle: imago)

Paul Gascoigne steht mal wieder im Fokus der Justiz und hat Glück: Der frühere englische Fußball-Star muss vorerst nicht ins Gefängnis. Ein Gericht in Newcastle verurteilte den 43-Jährigen wegen wiederholter Trunkenheitsfahrt zu einer Freiheitsstrafe von acht Wochen, ausgesetzt zu einem Jahr auf Bewährung. Darüber hinaus verhängte der zuständige Richter ein dreijähriges Fahrverbot und ordnete eine Alkohol-Therapie für "Gazza" an.

Bei einer Anhörung im Oktober hatte Richter Stephen Earl dem 57-maligen Nationalspieler der Three Lions noch eine 12-wöchige Haftstrafe angedroht. Eigentlich hätte die Hauptverhandlung bereits im November stattfinden sollen. Der Verhandlungstermin musste jedoch verschoben werden, da Gascoigne sich zuvor in eine Reha-Klinik im Süden Englands hatte einweisen lassen.

Gascoigne bestreitet weitere Vorwürfe

Mit dem Urteil ist die Akte Gascoigne aber noch nicht geschlossen. In der kommenden Woche muss sich der Alt-Star in einer anderen Angelegenheit vor Gericht verantworten. Dort geht es ebenfalls um Trunkenheit am Steuer, Gascoigne bestreitet die Vorwürfe jedoch. Seit seinem Karriereende hat "Gazza" immer wieder für Skandale gesorgt, die oftmals mit übermäßigem Alkoholkonsum und Depressionen zusammenhingen.

Zahlreiche Verhaftungen aufgrund diverser Delikte

Mehrmals wurde Gascoigne von der Polizei verhaftet und in die Psychiatrie eingeliefert. Er machte Entziehungskuren und gestand einen tätlichen Angriff auf seine Ex-Frau Sheryl. Ende Oktober 2010 war Gascoigne wegen des Verdachts auf Drogenbesitz im englischen Burradon verhaftet und vorübergehend festgenommen worden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018