Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Serie A: Udinese Calcio stoppt Inter Mailand

...

Inter verliert gegen Udinese Calcio

24.01.2011, 13:34 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Serie A: Udinese Calcio stoppt Inter Mailand. Freut sich über den Sieg gegen Inter Mailand: Udine-Spieler Mauricio Isla. (Foto: Reuters)

Freut sich über den Sieg gegen Inter Mailand: Udine-Spieler Mauricio Isla. (Foto: Reuters)

Italiens amtierender Meister Inter Mailand hat nach vier Siegen in Serie unter dem neuen Coach Leonardo einen Rückschlag erlitten. Der Titelverteidiger und Champions-League-Sieger kassierte beim 1:3 (1:2) bei Udinese Calcio bereits die fünfte Saisonniederlage in der italienischen Serie A und bleibt vorerst auf Platz fünf. Damit haben die Lombarden schon vor dem Abendspiel des Tabellenführers AC Mailand gegen AC Cesena sechs Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen.

Trotz der Führung durch Dejan Stankovic (16. Minute) wurde Inter für seine unübersehbaren Defensivschwächen bestraft. Der Kolumbianer Christian Zapata (21.), Antonio di Natale mit seinem 15. Saisontor (25.) und Maurizio Domizzi (69.) drehten die Partie zugunsten der Gastgeber, die jetzt mit 33 Zählern nur noch zwei Punkte hinter Inter liegen.

CL: Inter muss gegen Bayern ran

Trainer Leonardo ärgerte sich maßlos über die erste Pleite unter seiner Regie. "So dürfen wir uns nicht präsentieren", schimpfte der Brasilianer, der Anfang Januar für Rafael Benitez gekommen war. Inter trifft im Achtelfinale der Königsklasse auf den FC Bayern.

Auch Juve und Lazio lassen Punkte

Auch der Tabellenvierte Lazio Rom (37 Punkte) durch das 1:3 (1:2) beim FC Bologna und der sechstplatzierte Rekordmeister Juventus Turin (35) durch das 0:0 bei Sampdoria Genua versäumten es, Boden auf Spitzenreiter AC Mailand gutzumachen. Zweiter bleibt der SSC Neapel nach dem ungefährdeten 2:0 (1:0) beim Letzten AS Bari.

Totti trifft für Rom

Zuvor hatte der AS Rom seine Position als Verfolger von Tabellenführer AC Mailand durch das 3:0 (1:0) über Cagliari gefestigt. Francesco Totti, Simone Perrotta und der Franzose Jeremy Menez trafen für die Römer.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018