Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Mohamed Bin Hammam will FIFA-Präsident werden

...

Mohamed Bin Hammam fordert FIFA-Boss Blatter heraus

18.03.2011, 09:07 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Mohamed Bin Hammam will FIFA-Präsident werden. Mohamed Bin Hammam will FIFA-Präsident werden. (Foto: AP)

Mohamed Bin Hammam will FIFA-Präsident werden. (Foto: AP)

FIFA-Präsident Sepp Blatter muss um seine Wiederwahl fürchten. "Angetrieben von meiner Liebe zum Fußball" hat Asiens Verbandschef Mohamed Bin Hammam sich "nach sorgfältiger Abwägung" entschieden, für das höchste Amt im Weltfußball zu kandieren.

"Die Zeit ist reif für einen Wechsel, es ist Zeit für neue Gesichter, neues Blut. Die FIFA braucht Veränderungen", sagte der katarische Geschäftsmann bei einer eigens angesetzten Pressekonferenz im malaysischen Kuala Lumpur. Dort saß er vor einem Plakat mit seinem Konterfei und der Aufschrift "Future" ("Zukunft"). Seine Chancen bezifferte Bin Hammam auf 50:50.

Einsatz für mehr Transparenz bei der FIFA

Der asiatische Spitzenfunktionär gehört seit 1996 dem FIFA-Exekutivkomitee an und beendete mit seiner Ankündigung die monatelangen Spekulationen um seine Ambitionen. Bis zum 1. April um Mitternacht muss der 61-Jährige Bin Hammam nun von einem der 208 Nationalverbände offiziell nominiert werden. Das gilt aber nur noch als Formsache. Der 75 Jahre alte Blatter wurde bereits von Somalia vorgeschlagen. Auch der Journalist Grant Wahl hat sein Interesse an der FIFA-Präsidentschaft bekundet. Doch der US-Amerikaner ist bisher von keinem Mitgliedsverband nominiert worden.

Seine Kandidatur verband Bin Hammam mit konkreten Reformvorschlägen im Fall seiner Wahl. So will er unter anderem das zuletzt bei der umstrittenen Vergabe der WM 2018 (Russland) und 2022 (Katar) unter Korruptionsverdacht geratene Exekutivkomitee der FIFA von derzeit 24 auf 41 Mitglieder vergrößern. Im Falle einer erfolgreichen Kandidatur will sich bin Hammam für mehr Transparenz bei der FIFA und eine umfassendere Zusammenarbeit des Weltverbandes mit den Vereinen einsetzen.

Mit Begrenzung der Amtszeit gescheitert

Der asiatische Spitzenfunktionär galt lange als Weggefährte von Blatter und Stimmenbeschaffer in zwei Wahlkämpfen. Doch zuletzt kritisierte er immer wieder öffentlich die FIFA-Strukturen. Mit seiner Forderung, die Amtszeit des FIFA-Präsidenten generell zu begrenzen, war er allerdings im vergangenen Jahr gescheitert.

Blatter, der am 10. März seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, zeigte sich gelassen. "Ich bin gerade 75 geworden, aber ich bin voller Energie und habe meine Entwicklungsarbeit im Fußball noch nicht beendet. Mein Wunsch ist eine Fortsetzung meiner Amtszeit um weitere vier Jahre", sagte Blatter bei einem Besuch in Malaysia. Er wisse einige asiatische Verbände hinter sich.

Blatter zuletzt per Akklamation bestätigt

Bislang führten acht Präsidenten die FIFA - der Brasilianer João Havelange und sieben Europäer. Bin Hammam wäre der erste Asiate.

Blatter hatte 1998 nach einem intensiven Wahlkampf den FIFA-Chefsessel eingenommen. In einer Kampfabstimmung setzte er sich gegen den damaligen UEFA-Präsidenten Lennart Johansson durch. 2002 folgte ein Wahlsieg über den afrikanischen Verbandschef Issa Hayatou. 2007 wurde Blatter ohne Gegenkandidat per Akklamation im Amt bestätigt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018