Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United wehrt sich gegen Zwei-Spiele-Sperre für Wayne Rooney

...

United und Rooney hoffen auf Milde des Verbands

06.04.2011, 16:36 Uhr | t-online.de, sid

Manchester United wehrt sich gegen Zwei-Spiele-Sperre für Wayne Rooney. Hofft, dass seine Entschuldigung bei der FA Wirkung zeigt: Wayne Rooney. (Foto: imago)

Hofft, dass seine Entschuldigung bei der FA Wirkung zeigt: Wayne Rooney. (Foto: imago)

Manchester United wehrt sich gegen die mögliche Zwei-Spiele-Sperre von Wayne Rooney und hat Einspruch beim englischen Fußball-Verband FA eingelegt. Der Top-Stürmer hatte beim 4:2-Auswärtssieg bei West Ham United in eine Fernsehkamera geflucht und dabei wenig jugendfreies Vokabular verwendet.

Rooney hat bisher nur eine Geldstrafe wegen des Gebrauchs "beleidigender, verletzender oder ausfälliger Sprache" akzeptiert. Eine mögliche Sperre würde den 25-Jährigen nicht nur das Premier-League-Spiel gegen den FC Fulham kosten, sondern vor allem das FA-Cup-Halbfinale im Londoner Wembley-Stadion gegen den Stadtrivalen Manchester City.

Entscheidung erst nach dem Champions-League-Match

Rooney hat seinen verbalen Aussetzer eingeräumt und entschuldigte sich noch am Abend nach seiner Entgleisung persönlich. "Ich möchte mich für mein Auftreten beim Torjubel entschuldigen, besonders bei allen Eltern und Kindern, die dies gesehen haben. Die Emotionen schlugen hoch. Rückblickend war diese Reaktion in der Hitze des Moments unangemessen. Es war nicht gegen jemanden speziell gerichtet", erklärte Rooney.

Eine Entscheidung über eine Aufhebung oder Halbierung der Sperre liegt nun bei der FA. Rooney riskiert mit seinem Einspruch aber auch eine Heraufsetzung des Strafmaßes. Der englische Verband wird seine Entscheidung erst nach dem Champions-League-Halbfinale zwischen dem FC Chelsea und Manchester United (ab 20.30 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) bekannt geben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Sport
Van der Sar besiegt Arsenal

Manchester United zieht ins FA-Cup-Halbfinale ein. Für Djourou endet die Partie schmerzlich. zum Video


Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018