Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo: Polizei stürmt Wohnung in Portugal

...

Spanien - Real Madrid  

Polizei stürmt Ronaldos Wohnung in Portugal

10.05.2011, 07:23 Uhr | t-online.de

Cristiano Ronaldo: Polizei stürmt Wohnung in Portugal. Cristiano Ronaldo wird sich seine Mieter in Zukunft wohl genauer aussuchen. (Foto: imago)

Cristiano Ronaldo wird sich seine Mieter in Zukunft wohl genauer aussuchen. (Foto: imago)

Schock für Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo: Polizisten haben nach übereinstimmenden Medienberichten seine Wohnung im portugiesischen Alcochete bei Lissabon gestürmt. Der 26-Jährige hatte die Immobilie unwissentlich an den Kriminellen Ricardo Alves vermietet, der wegen diverser Raubüberfälle und Autodiebstähle auf den Fahndungslisten der portugiesischen Justiz stand.

"Die Polizei kam gegen 5.10 Uhr und mehrere bewaffnete Männer gingen hinein", sagte ein Nachbar dem "Daily Record". "Sie haben einen Mann in Handschellen abgeführt und in einen Van gebracht."

Nachbarn schöpften keinen Verdacht

Alves steht unter Verdacht, gemeinsam mit mehreren Komplizen allein im letzten Monat sieben Bankautomaten geknackt zu haben. Rund eine Million Euro soll die Bande so pro Jahr ergaunert haben. Ein neuerlicher Autodiebstahl soll die Ermittler auf Alves' Fährte gelockt haben.

Ronaldo erwarb das Apartment im Jahr 2008, als er noch für Manchester United spielte, lebte aber selbst nie darin. Auch die Nachbarn schöpften keinen Verdacht, dass Kriminelle in der Immobilie ihr Unwesen trieben. Das einzig Positive für Ronaldo: Die Miete soll Alves immer pünktlich überwiesen haben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018