Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Lionel Messi in Argentinien attackiert

...

Messi erhält Faustschlag ins Gesicht

03.06.2011, 09:18 Uhr | t-online.de, sid

Lionel Messi in Argentinien attackiert. Barcelonas Weltstar Lionel Messi hält sich die Wange nach der Attacke. (Foto: Reuters)

Barcelonas Weltstar Lionel Messi hält sich die Wange nach der Attacke. (Foto: Reuters)

Schock für Barca-Star: Welt-Fußballer Lionel Messi ist in seiner argentinischen Heimat tätlich angegriffen worden. Einem Bericht des Lokalsenders LT3 zufolge wurde der 23-Jährige beim Verlassen eines Restaurants in seiner Geburtsstadt Rosario von einem maskierten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Superstar des spanischen Champions-League-Siegers FC Barcelona, der mit zwei Freunden und ohne Bodyguards unterwegs gewesen war, verließ daraufhin fluchtartig den Ort des Geschehens. Er war anscheinend nur leicht verletzt.

Der Besitzer des Restaurants bestätigte kurze Zeit später den Vorfall zahlreichen spanischen Medien. Ob der Angreifer festgenommen werden konnte, war zunächst unklar. Laut "Bild.de" soll der Angreifer dem argentinischen Nationalspieler zugerufen haben: "Du bist von Newell's - ich bin von Central". Newell's Old Boys ist der Klub der Stadt Rosario, für den Messi als Junge spielte. Rosario Central ist der Erzrivale des ehemaligen Messi-Klubs.

"Bin nicht mal berührt worden"

Opfer Messi spielte den Vorfall in einer ersten Stellungnahme mittlerweile herunter: "Ich bin nicht mal berührt worden. Es ist nichts passiert, ich verstehe die ganze Aufregung nicht."

Nächstes Ziel: Copa America

Messi erholt sich derzeit von den Strapazen der überaus erfolgreichen Saison, in der er den Katalanen zum Gewinn der Meisterschaft und der Champions League geführt hat. Danach will er mit der Nationalmannschaft bei der Copa America spielen, die vom 1. bis 24. Juli in Argentinien stattfindet. Der zweimalige Weltmeister trifft dort in der Vorrunde auf Kolumbien, Bolivien und Costa Rica.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018