Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real-Neuzugang Hamit Altintop muss unters Messer

...

Bandscheibenvorfall verhindert Altintops Real-Debüt

24.06.2011, 08:51 Uhr | dpa, sid

Real-Neuzugang Hamit Altintop muss unters Messer. Real-Neuzugang Hamit Altintop - hier im Bayern-Trikot - war vorher für den deutschen Rekordmeister am Ball. (Foto: imago)

Real-Neuzugang Hamit Altintop - hier im Bayern-Trikot - war vorher für den deutschen Rekordmeister am Ball. (Foto: imago)

Kaum in Spanien angekommen, schon unter dem Messer: Der türkische Nationalspieler Hamit Altintop von Real Madrid wird sich wegen anhaltender Rückenschmerzen in Deutschland einer Operation unterziehen. Dies teilte der spanische Traditionsklub mit. Die medizinische Abteilung der Königlichen habe dem 28-Jährigen den Eingriff während seines Urlaubs empfohlen. Wie lange er ausfällt, wurde nicht mitgeteilt. Der Mittelfeldspieler war nach Saisonende vom FC Bayern München zum spanischen Pokalsieger gewechselt. Er unterschrieb dort einen Vierjahresvertrag.

Altintop soll einen leichten Bandscheibenvorfall erlitten haben, eine konservative Behandlung brachte bislang keine Besserung. Deshalb entschied sich die medizinische Abteilung für eine OP. Die Verletzung hatte den Mittelfeld-Akteur schon in der laufenden Saison zur Zwangspause gezwungen. Somit wird Altintop bei den Supercup-Spielen gegen den FC Barcelona am 14. und 17. August ausfallen sowie den Beginn der neuen Liga-Saison verpassen.

"Nicht die Klasse, um für Real zu spielen"

Ex-Real-Spieler Bernd Schuster hatte sich zuvor im Interview über den Neuaufbau bei Real Madrid gewundert und die Verpflichtung Altintops als Rätsel bezeichnet: "Diesen Transfer verstehe ich nicht. Altintop ist ein Veteran und er hat nicht die Klasse, um für Real zu spielen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018