Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ajax Amsterdam: Johan Cruyff vom Mitgliederrat zum Rückzug aufgefordert

...

Ajax-Mitgliederrat fordert Cruyff-Rückzug

29.11.2011, 09:27 Uhr | dpa

Ajax Amsterdam: Johan Cruyff vom Mitgliederrat zum Rückzug aufgefordert. Nur einer von beiden wird wohl ab Sommer bei Ajax aktiv sein: Louis van Gaal (links) oder Johan Cruyff. (Quelle: dpa)

Nur einer von beiden wird wohl ab Sommer bei Ajax aktiv sein: Louis van Gaal (links) oder Johan Cruyff. (Quelle: dpa)

Im Machtkampf bei Ajax Amsterdam hat der Mitgliederrat des niederländischen Fußball-Rekordmeisters das Vereins-Idol Johan Cruyff und die vier weiteren Aufsichtsratsmitglieder zum Rückzug aufgefordert. Mit dieser Entscheidung soll der Streit im Aufsichtsgremium um die Verpflichtung des früheren Bayern-Trainers Louis van Gaal als Generaldirektor gelöst werden, erklärte Rob Been, Vorsitzender des Mitgliederrats, nach einer Versammlung in Amsterdam.

Der 64 Jahre alte Cruyff hatte zuvor angekündigt, gemeinsam mit zehn Jugendtrainern juristisch gegen die Ernennung von van Gaal, Martin Sturkenboom und Danny Blind als Direktoren vorzugehen. Diese Klage solle sich gegen den Aufsichtsrat, dem er selbst angehört, richten. Cruyff wirft seinen Kollegen vor, ihn bei der Personalentscheidung übergangen zu haben.

Interimsaufsichtsrat eingerichtet

Der Mitgliederrat entschloss sich, keine der beiden zerstrittenen Seiten zu unterstützen. Stattdessen soll nun ein Interimsaufsichtsrat den Klub überwachen, bis am 12. Dezember ein neues Gremium gewählt wird. Keines der bisherigen fünf Mitglieder werde auf seinen Posten im Aufsichtsrat zurückkehren, kündigte Been an.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welcher deutsche Spieler hätte die Wahl zum Weltfußballer 2011 am ehesten verdient?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018