Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ajax Amsterdam gegen AZ Alkmaar - Skandalspiel wird wiederholt

...

Ajax gegen Alkmaar zum Zweiten

28.12.2011, 14:55 Uhr | dpa

Ajax Amsterdam gegen AZ Alkmaar - Skandalspiel wird wiederholt. Eine Szene, die für mächtig Wirbel gesorgt hat: Ein Fan attackiert Alkmaar-Torwart Esteban Alvarado. (Quelle: imago)

Eine Szene, die für mächtig Wirbel gesorgt hat: Ein Fan attackiert Alkmaar-Torwart Esteban Alvarado. (Quelle: imago)

Das kurz vor Weihnachten in den Niederlanden abgebrochene Skandalspiel zwischen Ajax Amsterdam und dem AZ Alkmaar wird am 19. Januar unter Ausschluss der Öffentlichkeit wiederholt. Das teilte der niederländische Fußballverband KNVB mit. "Die Entscheidung war einfach. Es ging nur darum, ob wir das Spiel zu Ende spielen oder es wiederholen lassen", sagte KNVB-Direktor Bert van Oostveen. Zusätzlich muss Ajax 10.000 Euro Strafe zahlen, da ein Fan, der ohnehin mit einem Stadionverbot belegt war, auf das Spielfeld gelangen konnte.

Am 20. Dezember war die Partie nach 38 Minuten beim Stand von 1:0 für Amsterdam abgebrochen worden. Während der Achtelfinalbegegnung war zuvor ein 19 Jahre alter Ajax-Fan auf das Spielfeld gelaufen und hatte Alkmaars Torhüter Esteban Alvarado attackiert. Dieser hatte sich mit heftigen Tritten gewehrt und von Schiedsrichter Bas Nijhuis dafür die Rote Karte erhalten. Alkmaar-Trainer Jan Verbeek hatte sein Team danach sofort zusammengerufen und vom Feld geholt.

Rote Karte ungültig

Die Rote Karte war später für ungültig erklärt worden. Daher kam auch die Option, das Spiel einfach zu Ende spielen zu lassen, nicht mehr infrage. Der Fan, der wegen früherer Vorfälle bereits mit einem Stadionverbot bedacht worden war und gar nicht hätte im Stadion sein dürfen, darf nun für 30 weitere Jahre das Ajax-Stadion nicht mehr betreten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018