Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Hooligan von Ajax Amsterdam muss vier Monate ins Gefängnis

...

Ajax-Hooligan muss vier Monate hinter Gitter

29.12.2011, 19:48 Uhr | dapd, sid

Hooligan von Ajax Amsterdam muss vier Monate ins Gefängnis. Eine Szene, die für mächtig Wirbel gesorgt hat: Ein Fan attackiert Alkmaar-Torwart Esteban Alvarado. (Quelle: imago)

Eine Szene, die für mächtig Wirbel gesorgt hat: Ein Fan attackiert Alkmaar-Torwart Esteban Alvarado. (Quelle: imago)

Der 19 Jahre alte Hooligan, der während des Pokalspiels zwischen Ajax Amsterdam und dem AZ Alkmaar den Gästetorwart angegriffen hatte, ist zu einer Gefängnisstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Dieses Strafmaß verhängte ein Amsterdamer Gericht, wie der TV-Sender NOS mitteilte.

Wesley van W. muss demnach wegen vorsätzlicher Körperverletzung vier Monate hinter Gitter. Weitere zwei Monate werden für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Der Richter verpflichtete van W. zudem zu einer Alkoholentziehungskur. Bevor der 19-Jährige auf das Spielfeld gelaufen war, soll der 19-Jährige einen halben Liter Cognac und einige Flaschen Bier getrunken haben. Eine Schlägerei, an der er im Februar beteiligt war, berücksichtigte der Richter ebenfalls. Die Staatsanwaltschaft hatte eine zehnmonatige Haftstrafe gefordert. Zuvor hatte Ajax bereits ein Rekordstadionverbot von 30 Jahren gegen van W. verhängt.

Pokalpartie wird als Geisterspiel wiederholt

Der junge Mann war im Achtelfinale am 21. Dezember beim Stand von 1:0 für Ajax auf das Spielfeld gestürmt und hatte Alkmaars Torwart Alvaro Esteban attackiert. Der Schlussmann wehrte den Angriff mit Fußtritten auch auf den am Boden liegenden Randalierer ab und erhielt dafür die Rote Karte. Daraufhin holte Alkmaars Trainer seine Mannschaft vom Spielfeld und machte damit eine Fortsetzung der Partie unmöglich.

Unter Berücksichtigung der besonderen Umstände des Falles annullierte der niederländische Fußball-Verband KNVB Estebans Platzverweis. Der KNVB entschied, die Partie am 19. Januar als Geisterspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu wiederholen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018