Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Spieler zieht Waffe - Trainer tritt zurück

...

Alfio Basile nimmt seinen Hut

16.04.2012, 14:51 Uhr | sid

Spieler zieht Waffe - Trainer tritt zurück. Alfio Basile nimmt nach den Vorkommnissen im Anschluss an die Derby-Pleite seinen Hut. (Quelle: imago)

Alfio Basile nimmt nach den Vorkommnissen im Anschluss an die Derby-Pleite seinen Hut. (Quelle: imago)

Der 15-malige argentinische Meister Racing Club aus Buenos Aires sorgt für negative Schlagzeilen: Nach der 1:4-Niederlage im Derby bei Independiente soll Stürmer Teo Gutierrez, der zuvor eine Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung gesehen hatte, seine Teamkameraden in der Kabine mit einer Paintball-Pistole bedroht haben. Im Anschluss an die Vorkommnisse trat Trainer Alfio Basile zurück.

Nachfolger des 68-Jährigen, der die Mannschaft erst im Januar übernommen hatte, soll sein 31 Jahre alter Landsmann Luis Zubeldia werden. Racing Club ist mit nur zwei Siegen nach zehn Spieltagen Tabellen-15.

Unglaubliche Szenen in der Kabine

"Was ich in der Umkleidekabine erlebt habe, ist mir in meiner gesamten Karriere noch nicht passiert", sagte Basiles Co-Trainer Claudio Ubeda dem TV-Sender Fox Sports. In einem offiziellen Statement teilte der Klub mit: "Nachdem er sich die Zeit genommen hat, darüber nachzudenken, hat Alfio Basile den Entschluss getroffen, gemeinsam mit seinem Trainerstab zurückzutreten." Basile hatte den viel kritisierten Gutierrez in den Wochen zuvor stets gestützt.

Gutierrez gegen den Rest des Teams

Unbestätigten Medienberichten zufolge soll es nach dem Spiel zu einem Kabinen-Streit gekommen sein, als die Teamkollegen Gutierrez Vorwürfe wegen einer weiteren unnötigen Roten Karte machten. Für den talentierten Angreifer, der mit bislang drei Saisontoren unter den Erwartungen blieb, war es bereits der zweite Platzverweis in der laufenden Saison. Im Verlaufe des Streits soll der 26-Jährige dann die Paintball-Pistole gezogen haben. Die Mannschaft verließ nach dem Spiel kommentarlos das Stadion, Gutierrez folgte später allein in einem Taxi.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018