Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Chinesische Investoren steigen bei Inter Mailand ein

...

Chinesische Investoren steigen bei Inter ein

02.08.2012, 10:50 Uhr | sid

Chinesische Investoren steigen bei Inter Mailand ein . Inter Mailand hat in China viele Fans. (Quelle: Reuters)

Inter Mailand hat in China viele Fans. (Quelle: Reuters)

Umbau bei Inter Mailand: Die chinesische Bahngesellschaft China Railway Construction Corporation rückt zum zweitgrößten Aktionär des italienischen Erstligisten auf. Die chinesischen Aktionäre werden ab Oktober in den Aufsichtsrat des Klubs einsteigen. Eine Tochter des Konzerns wird bis 2017 das neue Stadion von Inter in Mailand planen und bauen.

Schon in den kommenden Monaten soll ein Gelände für die neue Arena gesucht werden, teilte Inter mit. Nach italienischen Medienangaben liegt die Investitionssumme der Chinesen zwischen 55 und 200 Millionen Euro. Der erworbene Anteil am Champions-League-Sieger von 2010 liegt zwischen 15 und 20 Prozent.

Alternative zum Meazza-Stadion

"Inter begrüßt die neuen Aktionäre, mit denen eine neue Phase der Klub-Geschichte beginnt. Wir wollen auf Erneuerung setzen und Ressourcen auf dem asiatischen Markt nutzen, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Vereins zu stärken", kommentierte Inter-Präsident Massimo Moratti.

Sein börsennotierter Ölkonzern Saras bleibt nach wie vor Hauptaktionär des Klubs. Schon seit Jahren hegte Moratti den Traum, eine neue Arena zu bauen, die als Alternative zum Meazza-Stadion dienen soll, das sich Inter mit dem Stadtrivalen AC Mailand teilt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018