Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußball: Paolo Guerrero löst Drogen-Alarm aus

...

Guerrero löst Drogen-Alarm aus

17.08.2012, 12:00 Uhr | sid

Fußball: Paolo Guerrero löst Drogen-Alarm aus. Provokateur: Paolo Guerrero rief die Drogenfahndung auf den Plan. (Quelle: imago)

Provokateur: Paolo Guerrero rief die Drogenfahndung auf den Plan. (Quelle: imago)

Da ist Paolo Guerrero das Lachen ganz schnell vergangen. Ein Dummer-Jungen-Streich des ehemaligen HSV-Profis hat am Flughafen San Jose in Costa Rica die Drogenfahndung auf den Plan gerufen. Der frühere Angreifer der Hamburger kam gemeinsam mit seinem Teamkollegen in der peruanischen Nationalmannschaft, John "Tyson" Galliquio, während der Rückreise vom Länderspiel in Costa Rica (1:0) auf die Schnapsidee, das Zollpersonal narren zu wollen. Doch die Beamten verstanden gar keinen Spaß.

"Ich hatte den Beamten gesagt, dass Galliquio Drogen transportiert. Er hat das Spielchen mitgemacht", zitierten peruanische Medien Guerrero. Wenig später fand der vermeintliche Spaß ein jähes Ende.

"Ich habe meine Lektion gelernt"

"Leider hat die Polizei diesen Witz ernstgenommen", sagte Guerrero. Die Behörden in Costa Rica aktivierten das in diesem Fall übliche Vorgehen im Kampf gegen Drogenschmuggler, und Galliquio durfte nicht die Rückreise mit der Nationalmannschaft antreten.

Der Abwehrspieler musste sich einer mehrstündigen Befragung der Drogenfahndung stellen. "Ich habe meine Lektion gelernt", sagte Galliquio, als er gegen Mitternacht in Lima eintraf. Paolo Guerrero kam glimpflich davon, hatte aber auch auf eine Schrecksekunde zu überstehen: Bei der Ankunft auf dem Flughafen in Lima verließ der Team-Bus das Gelände versehentlich ohne den Stürmer des brasilianischen Traditionsvereins Corinthians.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018