Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid blamiert sich - Cristiano Ronaldo trifft ins eigene Tor

...

Peinlicher Rückschlag für die Königlichen

03.02.2013, 10:34 Uhr | t-online.de

Real Madrid blamiert sich - Cristiano Ronaldo trifft ins eigene Tor. Real Madrid verliert, weil Superstar Cristiano Ronaldo trifft. (Quelle: dpa)

Real Madrid verliert, weil Superstar Cristiano Ronaldo trifft. (Quelle: dpa)

Ohne den gelbgesperrten Mesut Özil hat Real Madrid in der spanischen Liga den nächsten Rückschlag kassiert. Beim Abstiegskandidaten FC Granada verloren die Königlichen durch ein Eigentor von Cristiano Ronaldo (22. Minute) mit 0:1 (0:1). Damit liegt Real (43) weiter 15 Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona, der den Vorsprung in der Partie beim FC Valencia ausbauen kann. Reals Stadtrivale Atletico Madrid hat 47 Punkte auf dem Konto und trifft auf Betis Sevilla.

Eine Ecke von Granadas Nolito verlängerte Superstar Cristiano Ronaldo unglücklich über Schlussmann Diego Lopéz hinweg ins eigene Tor.

Für Khedira ist nach 45 Minuten Schluss

Özils Nationalmannschaftskollege Sami Khedira wurde zur Halbzeit für Stürmer Karim Benzema ausgewechselt. Bis zum Ende drängten die Madrilenen auf den Ausgleich, bei der größten Chance scheiterte zunächst José Callejón an Granadas Keeper Tono. Benzema vergab den Nachschuss auf das nur von einem Abwehrspieler bewachte Tor kläglich.

Unterdessen kündigte Barcelona an, dass Trainer Tito Vilanova bis Mitte oder Ende März zur weiteren Behandlung seines Krebsleidens an der Ohrspeicheldrüse in New York bleiben wird. Der 44-Jährige hatte sich bereits zwei Operationen wegen der Krankheit unterzogen. Damit wird Barca voraussichtlich auch im Champions-League-Achtelfinale gegen den AC Mailand von Assistenztrainer Jordi Roura betreut.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018