Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

HSV-Kultspieler Mehdi Mahdavikia beendet Fußball-Karriere

...

Mehdi Mahdavikia hängt die Fußballschuhe an den Nagel

15.03.2013, 08:53 Uhr | dpa

HSV-Kultspieler Mehdi Mahdavikia beendet Fußball-Karriere . Mehdi Mahdavikia verabschiedet sich vom Profi-Fußball. (Quelle: imago/Michael Wigglesworth)

Mehdi Mahdavikia verabschiedet sich vom Profi-Fußball. (Quelle: Michael Wigglesworth/imago)

Der ehemalige Bundesliga-Profi und HSV-Kultspieler Mehdi Mahdavikia hat seine Karriere beendet. Allerdings wünscht sich der 35-Jährige noch einen kurzen Einsatz für seinen Klub Persepolis Teheran beim möglichen Erreichen des Pokalfinales, um sich auch von seinen Fans richtig verabschieden zu können.

Die Entscheidung aufzuhören traf der lange Zeit verletzte Mahdavikia in einem Gespräch mit seinem Vereinstrainer.

Fans drängten auf Mahdavikia-Rückkehr

Mahdavikia hatte von 1998 bis 2010 in der Bundesliga für den VfL Bochum, Hamburger SV und Eintracht Frankfurt gespielt. Er kehrte 2010 in den Iran zurück und unterschrieb einen lukrativen Vertrag bei Steel Asin Teheran. Er stieg aber mit der Mannschaft in die Zweite Liga ab. Mahdavikia unterzeichnete daraufhin einen Vertrag bei Damasch Gilan, einem Verein am Kaspischen Meer in Nordiran.

Doch der ehemalige Nationalmannschaftskapitän fühlte sich in dem Provinzverein nie richtig wohl und wollte unbedingt zurück nach Teheran. Auf Wunsch der Fans kehrte er Ende 2011 nach 13 Jahren wieder zu Persepolis zurück, wo er aber mehr als Ergänzungsspieler eingesetzt wurde und es nur selten in die Stammformation schaffte. Nach einer Verletzung Ende des vergangenen Jahres wurde er kaum noch eingesetzt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018