Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ilkay Gündogan beim FC Barcelona als Xavi-Nachfolger im Gespräch

...

Gündogan soll als Xavi-Nachfolger aufgebaut werden

21.03.2013, 19:27 Uhr | sid

Ilkay Gündogan beim FC Barcelona als Xavi-Nachfolger im Gespräch. Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund (Quelle: imago/Moritz Müller)

Ilkay Gündogan gehört bei Borussia Dortmund bereits zu den Stützen des Teams. (Quelle: Moritz Müller/imago)

Ilkay Gündogan vom deutschen Meister Borussia Dortmund soll angeblich beim spanischen Nobelklub FC Barcelona auf der Wunschliste stehen. Das berichtete die Madrider Sportzeitung "AS". Demnach wollen die Katalanen den 22-Jährigen nach seinen starken Auftritten für Dortmund in der Champions League und zuletzt auch in der Nationalmannschaft im offensiven Mittelfeld zum Nachfolger von Barca-Urgestein Xavi aufbauen, der mit 33 Jahren schon den Herbst seiner Karriere erlebt.

Gündogan war 2011 als Ersatz für den zu Real Madrid gewechselten Nuri Sahin für eine Ablöse von vier Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg nach Dortmund gekommen. Nach Anlaufproblemen ist Gündogan, der bei der Borussia noch einen Vertrag bis 2015 besitzt, in der laufenden Saison zu einer zentralen Figur bei den Schwarz-Gelben avanciert. Aufgrund seiner Entwicklung wird Gündogans Marktwert inzwischen auf rund 20 Millionen Euro geschätzt.

Auch Klopp schwärmt

Jürgen Klopp ist begeistert von den Auftritten seines Akteurs und staunt über dessen schnellen Aufstieg. "Wir haben früh seine Anlangen erkannt. Aber dass er so gut ist, hat uns selber überrascht. Ilkay hat sich in einer richtig guten Mannschaft enorm entwickelt", sagte der BVB-Trainer der "Bild"-Zeitung.

Klopp kann die Entwicklung an konkreten Beispielen festmachen. "Er hat die nötige Ruhe, das Auge und die Übersicht. Ilkay sieht jetzt größere Räume, kann diese auch mit langen Bällen überbrücken. Zudem ist er stark gegen den Ball und weiß inzwischen, wann er in den Zweikampf muss", sagte der Coach.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018