Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Thomas Hitzlsperger beendet seine Karriere mit nur 31 Jahren

...

Mit nur 31 Jahren  

Thomas Hitzlsperger beendet seine Karriere

04.09.2013, 10:14 Uhr | sid

Thomas Hitzlsperger beendet seine Karriere mit nur 31 Jahren. Fußball-Aussteiger Thomas Hitzlsperger: "Ich hänge jetzt auch nicht so zäh am Profi-Beruf." (Quelle: imago/Colorsport)

Fußball-Aussteiger Thomas Hitzlsperger: "Ich hänge jetzt auch nicht so zäh am Profi-Beruf." (Quelle: Colorsport/imago)

Der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger beendet verletzungsgeplagt im Alter von nur 31 Jahren seine Karriere. "Seit ein paar Tagen bin ich sicher: Ich spiele jetzt nicht mehr", sagte Hitzlsperger der "Süddeutschen Zeitung".

Die Entscheidung für seinen Rücktritt sei Folge "eines Prozesses mit vielen Vereinswechseln und einigen Verletzungen". Sein Körper habe die entsprechenden Signale gesendet, er hänge "jetzt auch nicht so zäh am Profi-Beruf, dass ich sagen würde: Ich reize es aus bis zum Letzten."

Bei Everton keinen neuen Vertrag erhalten

Der gebürtige Münchner absolvierte zwischen 2004 und 2010 insgesamt 52 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft und erzielte dabei acht Tore. Zuletzt kam er im August 2010 gegen Dänemark für die DFB-Elf zum Einsatz. Bei der Heim-WM 2006 stand er im Kader und hatte einen Einsatz beim Sieg im kleinen Finale gegen Portugal. Bei der EM 2008 entwickelte sich der schussgewaltige Mittelfeldakteur zum Stammspieler in der Nationalelf.

Hitzlsperger hatte seine Profikarriere in England bei Aston Villa begonnen, nachdem er bereits als Jugendlicher auf die Insel gegangen war. In der Bundesliga feierte er mit dem VfB Stuttgart 2007 den Gewinn des Meistertitels. Ein kurzer Ausflug zu Lazio Rom verlief ebenso unglücklich wie die Episoden bei West Ham United und beim VfL Wolfsburg. Zuletzt war "the Hammer" für den FC Everton am Ball, zur neuen Saison erhielt er aber keinen Vertrag mehr.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018