Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußball Brasilien: Viertligaklub fliegt wegen Masseur aus den Playoffs

...

Gegentor verhindert  

Wegen Rettungstat des Masseurs: Klub fliegt aus den Playoffs

17.09.2013, 22:25 Uhr | dpa, t-online.de

Fußball Brasilien: Viertligaklub fliegt wegen Masseur aus den Playoffs. Brasilianischer Masseur verhindert entscheidendes Tor gegen sein Team.  (Quelle: Screenshot Bitprojects)

Brasilianischer Masseur verhindert entscheidendes Tor gegen sein Team. (Quelle: Screenshot Bitprojects)

Aufgrund der irregulären Rettungstat eines übereifrigen Masseurs ist ein brasilianischer Fußballklub aus dem Bundesstaat Goias hart bestraft worden und aus den Playoffs geflogen. Romildo Fonseca da Silva war vor einer Woche beim Spiel gegen Tupi in der 89. Minute beim Stand von 2:2 vor das Tor seines Viertligaklubs Aparecidense gelaufen und hatte so einen Gegentreffer verhindert.

Jetzt schloss ein Sportgericht den Verein vom Viertelfinale der Liga aus. Silva wurde zudem für 24 Partien suspendiert und muss umgerechnet rund 170 Euro Strafe bezahlen. Als Begründung gab das Sportgericht an, Silva habe "gegen die Ethik im brasilianischen Fußball verstoßen und mit unzulässigen Mitteln das Ergebnis der Partie beeinflusst". Sein unsportliches Eingreifen sei nicht akzeptabel.

Klub des Masseurs will in Berufung gehen

Der Gegner Tupi nimmt nun den Platz von Aparecidense in den weiteren Playoffs ein. Der Anwalt des bestraften Klubs kündigte derweil an, innerhalb der nächsten drei Tage Berufung gegen die Suspendierung einlegen zu wollen. "Diese Entscheidung überrascht uns", sagte Joao Vicente Moraes. "Wir hatten eigentlich mit einem Widerholungsspiel gerechnet", so der Advokat weiter.

Zwischenzeitlich hatte Silva sogar Morddrohungen von Unbekannten erhalten. "Die rufen bei meiner Frau auf dem Handy an und sagen, dass sie mich umbringen wollen", sagte er.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018