Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Bernd Schuster: "Schuster raus"-Rufe beim FC Malaga

...

Kritik am deutschen Coach  

"Schuster raus"-Rufe bei Pleite des FC Malaga

26.11.2013, 11:00 Uhr | t-online.de, dpa

Bernd Schuster: "Schuster raus"-Rufe beim FC Malaga. Bernd Schuster sieht ungemütlichen Zeiten entgegen. (Quelle: imago/Miguelez Sports)

Bernd Schuster sieht ungemütlichen Zeiten entgegen. (Quelle: Miguelez Sports/imago)

Der Stuhl von Bernd Schuster beim FC Malaga wackelt. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Athletic Bilbao forderten zahlreiche Fans lautstark den Rauswurf des ehemaligen deutschen Nationalspielers.

Mit 13 Punkten aus 14 Spielen belegt der letztjährige Champions-League-Viertelfinalist Malaga den 14. Platz der spanischen Primera Division und hat lediglich einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

"Sehe meinen Job nicht gefährdet"

Trotz der misslichen Lage gibt sich Schuster kämpferisch. "Ich bin der Letzte, der aufgibt. Natürlich sind wir enttäuscht, aber wir werden schnell wieder die Köpfe nach oben bekommen", sagte der Europameister von 1980 nach Niederlage gegen Bilbao. "Ich sehe meinen Job nicht als gefährdet an", ergänzte der Coach.

Bilbao dreht das Spiel

Juanmi hatte die Schuster-Elf zwar in Führung gebracht (38. Minute), doch Mikel San José (68.) und Iker Muniain (85.) drehten die Partie noch zugunsten der Gäste. Bei Malaga sah Francisco Portillo zudem Gelb-Rot (83.).

Schuster hatte seinen Job bei den Andalusiern erst im Sommer angetreten und besitzt dort einen Fünfjahresvertrag bis 2018. Zuvor war Schuster von 2010 bis 2011 Trainer bei Besiktas Istanbul. Auch in Spanien konnte der 53-Jährige als Coach bereits Erfahrungen sammeln, neben Real Madrid (2007-2008) trainierte er auch Levante (2004-2005) und Getafe (2005-2007).

Zuletzt gab es vage Gerüchte, dass Schuster als Trainer von Hannover 96 infrage käme, sollten die Niedersachsen ihren Coach Mirko Slomka entlassen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018