Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Lukas Podolski bereut seine Rückkehr zum 1. FC Köln

...

"Sicher nicht hilfreich"  

Podolski bereut Rückkehr zum 1. FC Köln

12.02.2014, 14:47 Uhr | t-online.de

Lukas Podolski bereut seine Rückkehr zum 1. FC Köln. Lukas Podolski ist glücklich in London. (Quelle: imago/BPI)

Lukas Podolski ist glücklich in London. (Quelle: BPI/imago)

Klare Worte von Lukas Podolski: Der Offensivspieler vom FC Arsenal ist froh, mittlerweile für die Gunners die Schuhe schnüren zu dürfen. "Ich bin in London nicht nur privat gereift, sondern habe mich auch fußballerisch verbessert", sagte Podolski der "Sport Bild". "Die Leute respektieren mich hier, die Fans mögen mich. Wir können Meister werden. Ich genieße jeden Tag hier im Verein."

Keine guten Erinnerungen hegt der 28-Jährige indes an seine zweite Zeit beim 1. FC Köln. "Rein sportlich war die Rückkehr nach Köln sicher nicht hilfreich", gab Podolski zu.

Podolski war 2006 für zwölf Millionen Euro von Köln zum FC Bayern München gewechselt und kehrte 2009 für die gleiche Summe zu den Geißböcken zurück. Dort erfüllte er lange die Erwartungen nicht, ausgerechnet in der Saison 2011/2012, in der Podolski 18 Treffer für den FC erzielte, stieg Köln ab. Daraufhin wechselte der Linksfuß für 20 Millionen zum FC Arsenal.

"Hatte das Gefühl, ich muss nochmals dorthin"

Die zweite Episode in Köln hätte er sich besser gespart, so Podolski nun. "Ich hatte aber das Gefühl, ich muss nochmals dorthin, wo ich groß geworden bin", sagte der Nationalspieler. "Verbundenheit bedeutet mir sehr viel. Dass es Ende nicht viele verstanden haben, ist aber auch klar."

Im Nachhinein, so Podolski weiter, hätte er sich bei den Bayern durchbeißen sollen. "Wenn Trainer Jupp Heynckes zwei Wochen früher gekommen wäre, wäre ich heute vielleicht noch in München. Er wollte mich unbedingt halten." Heynckes hatte den deutschen Rekordmeister in der Endphase der Saison 2008/2009 interimsweise übernommen und in einem Schlussspurt in die Champions League geführt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team wird in dieser Saison englischer Meister?

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018