Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Griechenland: Zweitligist kapituliert wegen "Terrorismus" der Fans

"Akte von Terrorismus"  

Griechischer Zweitligist kapituliert vor Fans und erhebt schwere Vorwürfe

26.02.2014, 09:39 Uhr | sid

Griechenland: Zweitligist kapituliert wegen "Terrorismus" der Fans. In Griechenlands zweiter Liga muss die Polizei gegen randalierende Fans eingreifen (Archiv-Foto). (Quelle: imago images/ANE Edition)

In Griechenlands zweiter Liga muss die Polizei gegen randalierende Fans eingreifen (Archiv-Foto). (Quelle: ANE Edition/imago images)

Eklat in der zweiten Liga in Griechenland: Der Klub Panachaikos hat sich mit einem bitteren Abschiedsbrief an den nationalen Fußballverband mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen. Der Verein wirft den Schiedsrichtern "kriminelles Verhalten" vor und spricht von "Akten von Terrorismus".

Das Team aus der Hafenstadt Patras wurde bei der 0:4-Niederlage beim Ligarivalen Panegialios vor zwei Tagen von den Anhängern des Gegners attackiert und will dies offensichtlich nicht stillschweigend hinnehmen.

"Das war ein organisierter Plan der Behörden und der Fans von Panegialios, um unsere Spieler zu terrorisieren", beschwert sich Vereinspräsident Alexis Kougias in der Stellungnahme.

"Kriminelles Verhalten hat uns die Hoffnung genommen"

Um den von Panegialios-Anhängern blockierten Weg zum Stadion zu räumen, habe die Polizei Medienberichten zufolge Chemikalien eingesetzt, woraufhin Panachaikos-Spieler im Bus das Bewusstsein verloren hätten. Kougias vermutet Vorsatz hinter den Vorkommnissen.

"Das kriminelle Verhalten aller Involvierten hat uns die Hoffnung genommen, jemals wieder in die Super League aufzusteigen", heißt es in der Stellungnahme. Eine Antwort des griechischen Verbands auf das wutentbrannte Schreiben steht derweil noch aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal