Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Khedira erstmals wieder im Real-Kader

...

Fußball  

Khedira erstmals wieder im Real-Kader

03.05.2014, 14:43 Uhr | dpa

Khedira erstmals wieder im Real-Kader. Sami Khedira (M) mischt beim Real-Training schon wieder kräftig mit.

Sami Khedira (M) mischt beim Real-Training schon wieder kräftig mit. Foto: Paco Campos. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - 170 Tage nach seinem Kreuzbandriss kehrt Sami Khedira auf die Bank von Real Madrid zurück. Die Hoffnungen auf einen WM-Einsatz des Schlüsselspielers von Bundestrainer Joachim Löw steigen damit weiter.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler steht erstmals seit seiner schweren Knieverletzung wieder im Kader der "Königlichen". "Khedira wird zur Verfügung stehen", sagte Trainer Carlo Ancelotti einen Tag vor der Meisterschaftspartie am Sonntag im Stadion Santiago Bernabéu gegen den FC Valencia. Der Real-Coach kündigte zudem ein Testspiel für die kommende Woche an, damit Khedira in den notwendigen Rhythmus kommt.

In der Heimpartie gegen Valencia soll er noch nicht von Beginn an spielen. "Wir müssen vorsichtig mit Khedira sein", betonte Ancelotti, lobte die gute Heilung und freute sich über die verhältnismäßig rasche Rückkehr des Mittelfeldakteurs. Zugezogen hatte sich Khedira den Kreuzbandriss beim 1:1 der DFB-Auswahl am 15. November im Testspiel gegen Italien. Vor rund zwei Wochen war er ins Mannschaftstraining des Champions-League-Finalisten eingestiegen. Zuvor hatte er auf Sizilien für seinen WM-Traum geschuftet.

Wie sehr sich Real über das mögliche Comeback freute, wurde auch auf der Homepage des Tabellendritten der Primera Division deutlich: Über dem veröffentlichten Kader für die drittletzte Meisterschaftspartie in dieser Saison prangte ein großes Foto Khediras.

Er dürfte also rechtzeitig zu den absoluten Jahreshöhepunkten wieder zur Verfügung stehen: Bis zum Finale der europäischen Königsklasse in Lissabon gegen den Stadtrivalen Atlético bleiben Khedira noch weitere drei Wochen (24. Mai). Bis zum ersten WM-Spiel der DFB-Elf am 16. Juni gegen Portugal sind es noch gut sechs Wochen. Seinen erweiterten Kader für die Endrunde will Bundestrainer Joachim Löw am kommenden Donnerstag bekanntgeben. Seine 23 WM-Fahrer muss Löw am 2. Juni benennen. Nach dem Comeback von Mesut Özil beim FC Arsenal dürfte die Rückkehr von Khedira Löw weiter aufatmen lassen. Auch Mario Gomez trainiert beim AC Florenz teilweise schon wieder mit der Mannschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018