Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

ManUnited-Keeper Ben Amos kassiert Tor aus 60 Metern

...

Test trotzdem gewonnen  

ManUnited-Keeper kassiert kurioses Tor aus 60 Metern

27.07.2014, 11:44 Uhr | t-online.de, dpa

ManUnited-Keeper Ben Amos kassiert Tor aus 60 Metern. Gleich ist der Ball im Netz: ManUnited-Keeper Ben Amos streckt sich vergeblich. (Quelle: imago/Sportimage)

Gleich ist der Ball im Netz: ManUnited-Keeper Ben Amos streckt sich vergeblich. (Quelle: Sportimage/imago)

Mitspielende Torhüter sind nicht erst seit der WM gefragt. Keeper Ben Amos von Manchester United hat nun aber gezeigt, wie das auch schiefgehen kann - die Nummer drei der Red Devils kassierte in einem Testspiel gegen den AS Rom einen Treffer aus 60 Metern Entfernung!

In der 75. Minute führte Roms Mittelfeldspieler Miralem Pjanic den Ball in der eigenen Hälfte und sah, dass Amos etwas zu weit vor seinem Tor stand. Der Serbe zog ab und der Ball segelte hinter dem verdutzten Torwart ins Netz.

Es war das spektakulärste Tor des Spiels, auch wenn es letztlich nur noch Ergebniskosmetik war, denn der englische Rekordmeister zum Auftakt des hochkarätig besetzten International Champions Cup mit 3:2 (3:0) gegen die Italiener durch.

Real verliert gegen Inter

Wayne Rooney hatte die Red Devils in der 36. Minute mit einem schönen Linksschuss in den Winkel in Führung gebracht. Juan Mata besorgte (39.) nach Vorlage des englischen Nationalstürmers das 2:0, Rooney selbst erhöhte per Foulelfmeter noch vor dem Pausenpfiff (45.+1). Nach dem 1:3 von Pjanic verkürzte AS-Idol Francesco Totti (89.) per Handelfmeter noch auf 2:3.

In einer weiteren Partie des Turniers mit acht Teilnehmern verlor Real Madrid noch ohne seine Neuzugänge Toni Kroos und James Rodríguez mit 2:3 (1:1, 1:1, 1:0) im Elfmeterschießen gegen Inter Mailand. Gareth Bale brachte Real in Führung (10.), Mauro Icardi (69./Elfmeter) gelang der Ausgleich.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018