Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid kommt trotz 2:0-Führung unter die Räder

...

Knapper Barca-Sieg  

Real Madrid kommt trotz 2:0-Führung unter die Räder

31.08.2014, 23:06 Uhr | sid

Real Madrid kommt trotz 2:0-Führung unter die Räder. Madrids Bale (li.) im Duell mit San Sebastians Zaldua. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Madrids Bale (li.) im Duell mit San Sebastians Zaldua. (Quelle: Cordon Press/Miguelez Sports/imago)

Real Madrid hat in der spanischen Primera Division am zweiten Spieltag die Auswärtspartie bei Real Sociedad San Sebastian trotz einer 2:0-Führung noch mit 2:4 (2:2) verloren. Sergio Ramos nach einer Ecke von Toni Kroos und Gareth Bale hatten Madrid nach elf Minuten in Führung gebracht. Dann aber drehten Inigo Martinez (35.), David Zurutuza (44./65.) und Carlos Vela (76.) noch das Spiel zugunsten von San Sebastian.

Kurz vor dem 4:2 war Weltmeister Sami Khedira für Luka Modric eingewechselt worden. Velas Treffer war umstritten, da er seine Hand zu Hilfe nahm.

Debütant lässt Barcelona jubeln

Der FC Barcelona hatte zuvor mit Glück seine weiße Weste gewahrt. Die Katalanen, bei denen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen verletzt fehlte, gewannen beim FC Villarreal mit 1:0 (0:0). Der 19 Jahre alte Liga-Debütant Sandro Ramirez erzielte in der 82. Minute das einzige Tor des Abends. Der Brasilianer Neymar, der sich bei der WM im Heimatland einen Wirbel gebrochen hatte, feierte bei seiner Einwechslung in der 59. Minute sein Comeback.

Gegen den Europa-League-Gegner von Borussia Mönchengladbach tat sich Barcelona lange schwer. Die Mannschaft des neuen Trainers Luis Enrique hatte zwar rund drei Viertel Ballbesitz und ein eindeutiges Chancenplus, doch erst Sandro sorgte für die Erlösung für Barca, das mit sechs Punkten und 4:0 Toren die Tabellenführung vorerst erfolgreich verteidigte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018