Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Piotr Trochowski bestreitet die Trennung vom FC Sevilla

...

Verwirrung um Trennung  

Piotr Trochowski bestreitet sein Aus beim FC Sevilla

02.09.2014, 17:25 Uhr | dpa

Piotr Trochowski bestreitet die Trennung vom FC Sevilla. Sieht sich weiter als Spieler vom FC Sevilla: Piotr Trochowski. (Quelle: imago/Marca)

Sieht sich weiter als Spieler vom FC Sevilla: Piotr Trochowski. (Quelle: imago/Marca)

Der frühere deutsche Nationalspieler Piotr Trochowski streitet sich mit dem FC Sevilla um seine vertragliche Situation beim Europa-League-Sieger. Der spanische Erstligist gab auf seiner Internetseite bekannt, der Klub habe sich von dem früheren Profi des FC Bayern München und des Hamburger SV getrennt. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler bestritt dies. "Ich habe einen gültigen Vertrag bis Ende Juni 2015", betonte Trochowski nach Angaben seines Managements.

"Entgegen der vom FC Sevilla verbreiteten Aussage habe ich weder den Verein um vorzeitige Auslösung meines Spielervertrages gebeten noch ein entsprechendes Angebot vonseiten des FC Sevilla angenommen", erklärte der Mittelfeldspieler.

"Ich fühle mich hier wohl"

Trochowski hatte von 2006 bis 2010 als Spieler des HSV 35 Länderspiele bestritten. 2011 kam er zum FC Sevilla. Im September 2012 erlitt er eine schwere Knieverletzung, die ihn zu einer elfmonatigen Auszeit zwang. Nach seinem Comeback im vergangenen Jahr wurde er nur noch selten eingesetzt.

Eine Trennung vom Verein habe Trochowski aber zu keinem Zeitpunkt in Betracht gezogen, betonte das Management. "Ich fühle mich hier in Spanien wohl", sagte Trochowski. Er gehe davon aus, dass der bis 2015 laufende Vertrag auch vom FC Sevilla ordnungsgemäß erfüllt werde.

Der Verein hatte ursprünglich mitgeteilt, sich mit dem Spieler auf eine Trennung verständigt zu haben. Die Version von einer angeblichen einvernehmlichen Trennung korrigierte der Klub später.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018