Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Mario Gomez siegt bei Startelf-Comeback für den AC Florenz

...

Pech mit Aluminiumtreffer  

Florenz-Stürmer Gomez siegt bei Startelf-Comeback

23.11.2014, 17:21 Uhr | sid, dpa

Mario Gomez siegt bei Startelf-Comeback für den AC Florenz. Mario Gomez feiert gegen Hellas Verona sein Startelf-Comeback. (Quelle: imago/Gribaudi/Image Photo)

Mario Gomez feiert gegen Hellas Verona sein Startelf-Comeback. (Quelle: Gribaudi/Image Photo/imago)

Der AC Florenz hat beim Startelf-Comeback von Mario Gomez in der italienischen Serie A am 12. Spieltag seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Das Team von Trainer Vincenzo Montella, bei dem Gomez erstmals seit seiner Verletzung vor zwei Monaten in der Liga wieder von Beginn an spielte, gewann 2:1 (1:1) bei Hellas Verona. Vor der Länderspiel-Pause war der 29-Jährige in der Liga bereits zweimal eingewechselt worden und in der Europa League zum Einsatz gekommen.

Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose unterlag derweil deutlich mit 0:3 (0:1) gegen Meister Juventus Turin, der mit 31 Zählern weiter souverän vor dem AS Rom (28) an der Tabellenspitze liegt.

Gomez trifft nur die Latte

Florenz feierte nach zuvor zwei Liga-Pleiten in Serie wieder einen Sieg. Für die Gäste trafen Verteidiger Gonzalo Rodriguez nach einer Ecke (16. Minute) und Juan Cuadrado (62.), Nico Lopez erzielte nach einer Vorlage von Ex-Bundesliga-Profi Luca Toni zwischenzeitlich den Ausgleich für Hellas (39.). Gomez hatte mit einem Lattentreffer in der 27. Minute Pech und wurde später ausgewechselt (82.). Florenz steckt trotz des vierten Saisonerfolgs mit 16 Punkten weiter im Mittelfeld der Serie A fest.

Di Natale erzielt 200. Serie-A-Tor

Grund zum Feiern hatte der italienische Routinier Antonio Di Natale, der beim 1:1 seines Klubs Udinese Calcio gegen Chievo Verona sein 200. Serie-A-Tor erzielte. Der 37 Jahre alte 42-malige Nationalspieler hatte sein Team in Führung gebracht (45.). Hinter dem Spitzenduo Juventus Turin und AS Rom liegt auf Rang drei weiter der SSC Neapel, der aber zu Hause nur zu einem 3:3 (2:1) gegen Cagliari Calcio kam.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018