Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Felix Magath sagt Bosnien-Herzegowina ab

...

Doch kein Nationaltrainer-Job  

Magath sagt Bosnien-Herzegowina ab

08.12.2014, 12:27 Uhr | dpa

Felix Magath sagt Bosnien-Herzegowina ab. Felix Magath hat sich gegen ein Engagement als Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina entschieden.

Felix Magath hat sich gegen ein Engagement als Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina entschieden. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Felix Magath wird nicht Trainer der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. "Es wäre eine sportlich reizvolle Aufgabe gewesen. Daher habe ich mich die letzten Tage intensiv mit dem Thema beschäftigt. Ich habe das Angebot allerdings ausgeschlagen", sagte Magath.

Das Interesse des Verbandes von Bosnien-Herzegowina zur Übernahme des vakanten Trainerjobs war einige Tage zuvor an die Öffentlichkeit geraten.

Am 5. Dezember hatte sich Magath in Wien mit den Verantwortlichen zu ersten Gesprächen getroffen. "Die Anfrage ehrt mich und hat mich auch gefreut. Die Gespräche liefen offen und in einer guten Atmosphäre ab", sagte der 61 Jahre alte Coach.

Schwache Auftritte in der EM-Qualifikation

Die Position war bei dem WM-Teilnehmer frei geworden, da sich der Verband nach der 0:3-Niederlage in der EM-Qualifikation in Israel von Coach Suad Safic getrennt hatte. Safic hatte die Mannschaft mit Magaths Ex-Spielern Edin Dzeko und Zvjezdan Misimovic zuvor zur ersten WM-Teilnahme des Landes geführt. In Brasilien kam das Aus aber schon nach den Gruppenspielen. In der Gruppe B der EM-Qualifikation ist Bosnien-Herzegowina derzeit nur Fünfter und wartet nach vier Spielen weiter auf den ersten Sieg.

Magath war im September von seinen Aufgaben beim englischen Zweitligisten FC Fulham freigestellt worden, nachdem der Saisonstart misslungen war. Zuvor hatte Magath mit den Cottagers den Abstieg aus der Premier League nicht verhindern können. Der Job für Bosnien-Herzegowina wäre für den Coach, der mit Bayern München und dem VfL Wolfsburg insgesamt dreimal deutscher Meister geworden ist, der erste Posten als Trainer einer Nationalmannschaft gewesen.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018