Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Sieg gegen Südkorea: Australien ist Asien-Meister

...

Wieder kein Titel für Stielike  

Troisi versetzt Australien in Ekstase

01.02.2015, 10:45 Uhr | sid

Sieg gegen Südkorea: Australien ist Asien-Meister . Bei den Australiern herrscht nach dem 2:1 grenzenloser Jubel. (Quelle: imago/Xinhua)

Bei den Australiern herrscht nach dem 2:1 grenzenloser Jubel. (Quelle: Xinhua/imago)

Down Under steht kopf, Ulli Stielikes Trainerkarriere dagegen bleibt ungekrönt: Die australische Nationalmannschaft ist zehn Jahre nach ihrem Wechsel des Kontinentalverbandes erstmals Asienmeister. Mit Robbie Kruse von Bayer Leverkusen und Mathew Leckie vom FC Ingolstadt in der Anfangself bezwang der Gastgeber Stielikes Südkoreaner in einem dramatischen Finale von Sydney mit 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung und sicherte sich den Titel.

Stielike war nach der Partie tief enttäuscht, aber auch stolz auf seine Mannschaft: "Wir halten den Pokal nicht in den Händen - aber Champions sind wir trotzdem", sagte der Europameister von 1980.

Son schockt Australien und verpasst die Führung

Bundesliga-Profi Heung-Min Son von Bayer Leverkusen hatte den Großteil der 76.385 Zuschauer im Australia Stadium zuvor schockiert. Die Fans bereiteten sich schon auf eine Riesenparty vor, als Son in der 91. Minute in den Strafraum eindrang und Socceroos-Torhüter Mat Ryan aus kurzer Distanz überwand. In der Verlängerung hätte Son beinahe das 2:1 erzielt (103.), doch stattdessen traf James Troisi (105.) für Australien zum Sieg. Massimo Luongo (43.) hatte die Aussies in Führung gebracht, es war das erste Gegentor Südkoreas im Turnier.

Südkorea, mit Jin-Su Kim (Hoffenheim) und Joo-Ho Park (Mainz) in der Startelf, muss damit weiter auf seinen dritten Titel nach 1956 und 1960 warten. Für den deutschen Trainer Stielike, der in seiner Spielerkarriere 17 Titel sammelte, wäre es der erste Triumph als Trainer gewesen. Der Deutsche will seine Trainerkarriere bei den Asiaten in drei Jahren beenden. "Mein Vertrag geht bis 2018. Dann bin ich 64. Dann ist Schluss", hatte er vorab gesagt.

Australien hatte sich in der ozeanischen Konföderation (OFC) unterfordert gefühlt und war deshalb 2005 in den asiatischen Dachverband AFC gewechselt. Bereits 2011 standen die Socceroos im Finale der Asienmeisterschaft, damals verloren sie gegen Japan 0:1 nach Verlängerung. Nun klappte es mit dem Sieg - im Kader stand dabei auch Ersatztorhüter Mitchell Langerak von Borussia Dortmund.

Kruse feiert mit Krücken

Nur für Kruse war es ein bitterer Erfolg. Der Außenbahnspieler von Bayer Leverkusen musste mit einer Verletzung ausgewechselt werden (71.). Zunächst wurde sogar ein Achillessehnenriss befürchtet. Inzwischen gab die medizinische Abteilung des australischen Verbandes diesbezüglich aber Entwarnung. Allerdings besteht der Verdacht auf einen Bänderriss im Sprunggelenk, weitere Untersuchungen sollen Klarheit bringen. Zur Feier des Triumphes kam Kruse an Krücken auf den Platz.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018