Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Für Neymar ist die Copa America 2015 bereits beendet

...

Vier Spiele Sperre  

Nach Frust-Rot: Copa-Aus für Superstar Neymar

20.06.2015, 10:11 Uhr | sid

Für Neymar ist die Copa America 2015 bereits beendet. Für diese Aktion gegen Jeison Murillo sieht Brasiliens Superstar Neymar Rot. (Quelle: Reuters)

Für diese Aktion gegen Jeison Murillo sieht Brasiliens Superstar Neymar Rot. (Quelle: Reuters)

Für Brasiliens Superstar Neymar ist die Copa América vorzeitig beendet. Der Kapitän der Selecao wurde für seinen Ausraster beim 0:1 im Gruppenspiel gegen Kolumbien für vier Spiele gesperrt und muss zudem 10.000 US-Dollar Strafe bezahlen. Bei einem vorzeitigen Turnier-K.o. des Rekordweltmeisters müsste der 23-Jährige die Reststrafe bei der Jubiläums-Ausgabe des südamerikanischen Nationencup im kommenden Jahr in den USA absitzen. Brasilien hat bereits Einspruch gegen die Entscheidung eingelegt.

Der Stürmer von Champions-League-Sieger FC Barcelona hatte nach Abpfiff der Partie in Santiago de Chile zunächst dem Kolumbianer Pablo Armero den Ball aus kurzer Distanz in den Rücken geschossen und dann zu einem Kopfstoß gegen Siegtorschützen Jeison Murillo angesetzt. Daraufhin hatte Neymar die Rote Karte gesehen. Der Frustabbau ging im Kabinengang weiter, wo er Schiedsrichter Enrique Osses beschimpfte.

Ein Akt der Aggression

"Das Schlimmste war, dass er den Schiedsrichter im Tunnel angegangen ist", sagte Albero Lozado, Mitglied des Disziplinar-Kommitees: "Dieser Akt der Aggression erfordert zwangsläufig eine Sperre von mehreren Spielen."

Der brasilianische Verband CBF kann noch Einspruch gegen die Sperre einlegen, die Mindeststrafe beträgt aber drei Spiele. Die Selecao bestreitet am Sonntag gegen Venezuela ihre letzte Vorrundenpartie, ehe die K.o.-Runde mit Viertel- und Halbfinale sowie dem Platzierungsspiel folgt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018