Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ghanas Fußball-Boss fordert: "Wir müssen sexy Frauen in unsere Arenen bringen"

Ghanas Fußball-Boss fordert  

"Wir müssen sexy Frauen in unsere Arenen bringen"

08.09.2015, 18:55 Uhr | sid

Ghanas Fußball-Boss fordert: "Wir müssen sexy Frauen in unsere Arenen bringen". Mehr weibliche Fans möchte Ghanas Verbandspräsident in den Stadien sehen. Dann würden auch mehr Männer kommen. (Quelle: dpa)

Mehr weibliche Fans möchte Ghanas Verbandspräsident in den Stadien sehen. Dann würden auch mehr Männer kommen. (Quelle: dpa)

Um dem Zuschauerschwund im ghanaischen Fußball entgegenzuwirken, setzt Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi auf ungewöhnliche Maßnahmen. Der 48-Jährige möchte die Zahl der zahlenden Fans erhöhen, indem gezielt attraktive Frauen in den Stadien platziert werden.

"Wir müssen sexy Frauen in unsere Arenen bringen. Dann werden die Männer ihnen von ganz alleine folgen", sagte Nyantakyi dem Radiosender Montie FM. Der Funktionär machte deutlich, dass er bereit sei, "zu allen Tricks zu greifen", um die Arenen zu füllen.

Ghanas Verband hatte bereits vor einigen Monaten mit der Forderung im Parlament für Aufsehen gesorgt, die Übertragung ausländischer Fußball-Ligen im Free-TV zu unterbinden, um mehr Fans für den heimischen Fußball zu begeistern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal