Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Sexismus-Vorwürfe gegen José Mourinho: Chelsea-Coach droht Ärger

...

FA ermittelt bereits  

Medien: Sexismus-Vorwürfe gegen Mourinho

18.09.2015, 15:37 Uhr | sid

Sexismus-Vorwürfe gegen José Mourinho: Chelsea-Coach droht Ärger. Ist Jose Mourinho gegenüber der Teamärztin von Chelsea ausfällig geworden? (Quelle: imago/Sportimage)

Ist Jose Mourinho gegenüber der Teamärztin von Chelsea ausfällig geworden? (Quelle: Sportimage/imago)

Jose Mourinho könnte neuer Ärger ins Haus stehen. Einem Bericht der seriösen englischen Tageszeitung "The Independent" zufolge sieht sich der Trainer des FC Chelsea einem Sexismus-Vorwurf ausgesetzt. Mourinho müsse sich deswegen vor dem englischen Verband FA verantworten. Der habe bereits Ermittlungen gegen ihn eingeleitet.

Dem Portugiesen wird demnach vorgeworfen, die frühere Teamärztin Eva Carneiro massiv beleidigt zu haben. Der Vorfall soll sich während des Ligaspiels der Blues am 8. August gegen Swansea City ereignet haben.

Mourinho droht im Falle einer Verurteilung eine Sperre von mindestens fünf Spielen.

Carneiro nach Vorfall suspendiert

Carneiro war gegen Swansea auf Bitten von Schiedsrichter Michael Oliver auf den Platz geeilt, um den offenbar verletzten Chelsea-Profi Eden Hazard zu betreuen. Mourinho war darüber verärgert, weil seine nach der Roten Karte gegen Torhüter Thibaut Courtois ohnehin dezimierte Mannschaft in der Folge mit nur noch neun Mann weiterspielen musste.

Videoaufnahmen zeigen, wie Mourinho lautstark in Richtung Carneiro und den sie begleitenden Physiotherapeuten Jon Fearn schimpfte. Darauf folgte ein knapper Dialog mit Carneiro, als diese den Platz verließ.

Nach dem Spiel meckerte Mourinho: "Ich war mit unseren Ärzten nicht zufrieden. Ob Zeugwart, Arzt oder Sekretär - wenn du auf der Bank bist, musst du das Spiel verstehen." Chelsea suspendierte sowohl Carneiro als auch Fearn nach dem Vorfall, worauf Mourinho sich heftige Kritik gefallen lassen musste.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018