Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Schweinsteiger siegt mit Manchester United souverän

Souveräner Sieg  

Schweinsteiger bleibt mit United an City dran

17.10.2015, 20:38 Uhr | dpa, sid

Premier League: Schweinsteiger siegt mit Manchester United souverän. Zweikampfverhalten: Evertons Ross Barkley (links) rangelt mit Bastian Schweinsteiger um den Ball. (Quelle: imago/BPI)

Zweikampfverhalten: Evertons Ross Barkley (links) rangelt mit Bastian Schweinsteiger um den Ball. (Quelle: imago/BPI)

Bastian Schweinsteiger mischt mit Manchester United weiter munter an der Tabellenspitze der Premier League mit. Der Weltmeister kam mit dem englischen Rekordchampion zu einem souveränen 3:0-Erfolg beim FC Everton und liegt damit als Tabellendritter nach wie vor zwei Punkte hinter Lokalrivale Manchester City. Der Spitzenreiter kam zu einem 5:1-Sieg gegen den FC Bournemouth.

Punktgleich mit United, aber dank des besseren Torverhältnisses, rangiert der FC Arsenal auf dem zweiten Rang. Das Team der Deutschen Per Mertesacker und Mesut Özil bezwang den FC Watford locker mit 3:0 (0:0).

Özil legt zwei Treffer vor

Bei den Londonern gefiel Özil mit zwei Torvorlagen. Vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München legte der deutsche Nationalspieler sowohl den Führungstreffer durch den Chilenen Alexis Sanchez in der 62. Minute vor als auch sechs Minuten später das 2:0 durch Olivier Giroud. Aaron Ramsey erhöhte in der 74. Minute auf 3:0. Gunners-Kapitän Per Mertesacker wurde beim dritten Sieg in Serie in der Abwehr kaum gefordert. 

Für United hatten Morgen Schneiderlin (18.) und Ander Herrera (22.) bereits vor der Pause für eine beruhigende Führung gesorgt. Englands Nationalspieler Wayne Rooney markierte nach dem Wechsel den 3:0-Endstand (62.). Schweinsteiger wurde in der 74. Minute gegen Michael Carrick ausgewechselt.

Durchatmen beim FC Chelsea

Bei Lokalrivale City war Nationalspieler Raheem Sterling mit drei Toren (7., 29. und 45.+3) der Matchwinner. Wilfried Bony (11./89.) erzielte die Treffer vier und fünf. Glenn Murray (22.) war für die Gäste erfolgreich.

Durchatmen kann vorerst Chelsea-Trainer José Mourinho. Der Titelverteidiger siegte im "Keller-Duell" gegen Aston Villa mit 2:0 (1:0). Diego Costa, der nach seine Sperre wieder spielberechtigt war, brachte die Blues in Führung (34.). Das 2:0 fiel in der 54. Minute durch einen Eigentor von Villa-Profi Alan Hutton.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal