Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Schock für Jürgen Klopp: Sakho vom FC Liverpool wohl gedopt

EM-Aus droht  

Positiver Dopingtest bei Liverpools Sakho

23.04.2016, 16:05 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Schock für Jürgen Klopp: Sakho vom FC Liverpool wohl gedopt. Wurde positiv auf eine verbotene Substanz getestet: Mamadou Sakho vom FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Wurde positiv auf eine verbotene Substanz getestet: Mamadou Sakho vom FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Der französische Nationalspieler Mamadou Sakho vom englischen Erstligisten FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp ist durch einen Dopingtest gefallen.

Wie Liverpool bestätigte, sei der Klub von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) darüber unterrichtet worden, dass eine Untersuchung gegen Sakho wegen der Verletzung der Anti-Doping-Richtlinien eingeleitet worden sei.

Vorerst nicht im Kader

"Der Spieler ist derzeit nicht suspendiert. Aber der Klub hat in Übereinstimmung mit dem Spieler entschieden, dass er dem Match-Kader nicht zur Verfügung steht, solange der Prozess läuft", hießt es in einer Mitteilung des Klubs.

Laut UEFA haben der Verein und der Spieler bis Dienstag Zeit, sich zu erklären und die Analyse einer B-Probe anzufordern. "Ich wusste es seit gestern, aber hatte noch keine Chance, mit Sakho zu sprechen. Nächste Woche wissen wir mehr", sagte Klopp nach dem 2:2 gegen Newcastle United. "Mehr werde ich dazu nicht sagen."

EM-Aus droht

Französischen Medienberichten zufolge wurde der 26-jährige Innenverteidiger nach dem 1:1 im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Manchester United am 17. März positiv auf einen nicht erlaubten Fatburner getestet.

Sakho hatte in den beiden Viertelfinal-Spielen der Europa League gegen Borussia Dortmund (1:1/4:3) jeweils über die komplette Distanz gespielt und im Rückspiel das 3:3 erzielt. Auf die Spielwertung dürfte ein positiver Dopingtest aber keine Auswirkung haben. Allerdings droht dem Franzosen das Aus für die EM im eigenen Land.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal