Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United: "Bombe" nach Übung im Old Trafford vergessen

ManUnited muss nachsitzen  

Sprengsatzattrappe verzögert Saisonende

16.05.2016, 14:27 Uhr | sid, dpa

Manchester United: "Bombe" nach Übung im Old Trafford vergessen. Spürhunde durchsuchen Old Trafford nach weitern Sprengsätzen. (Quelle: dpa)

Spürhunde durchsuchen Old Trafford nach weitern Sprengsätzen. (Quelle: dpa)

Eine Sprengsatzattrappe im Stadion Old Trafford hat in der Premier League für einen Schockmoment gesorgt und das Saisonende verzögert. Nach der kurzfristigen Absage der Partie gegen den AFC Bournemouth müssen Weltmeister Bastian Schweinsteiger und sein Klub Manchester United nachsitzen.

Das verdächtige Päckchen entpuppte sich als vergessene Sprengsatzattrappe. Wie die Polizei mitteilte, war diese versehentlich von einem privaten Unternehmen nach einer Übung mit Sprengstoffsuchhunden vergessen worden.

Der Bürgermeister von Manchester, Tony Lloyd, sprach anschließend von einem "Fiasko". Es handele sich um einen "unerhörten" Vorfall, sagte er und forderte eine gründliche Untersuchung.

"Unglaublich echt wirkenden Sprengsatz"

Wann das Team von Louis van Gaal die Partie gegen Bournemouth nachholen kann, stand zunächst nicht fest. Laut Premier League soll die Begegnung "so schnell wie möglich" stattfinden.

Nach der Evakuierung hätten Bombenspezialisten der Armee die Ordnungskräfte im Stadion unterstützt, twitterte Manchesters Polizei. Der britische Sender BBC zeigte Bilder, wie Stadionordner die Zuschauer aufforderten, die Tribünen zu räumen. Die Besucher verließen die Ränge ruhig und ohne Panik.

Hubschrauber über Old Trafford

Rund 60 000 Zuschauer seien rund 20 Minuten vor Spielbeginn bereits im Stadion gewesen. Auch die Spieler seien sofort in Sicherheit gebracht worden, hieß es. Nach der Entdeckung des verdächtigen Päckchens flogen Hubschrauber über der Fußball-Arena. 

Zunächst wurden lediglich zwei Tribünen geräumt. Manchester United sprach von einer Verzögerung des Spielbeginns. Später mussten auch die Fans auf den anderen Rängen das Stadion verlassen, die Begegnung wurde offiziell abgesagt. Die Entscheidung zur Spielabsage sei nicht leicht gefallen, teilte die Premier League mit. Doch die Sicherheit von Fans und Spielern gehe vor.

Am kommenden Samstag trifft United im FA-Cup-Finale im Londoner Wembleystadion auf Crystal Palace.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal