Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

England: Ilkay Gündogan trifft bei Sieg von Manchester City in der Premier League

Arsenal bleibt dran  

Gündogan trifft - City setzt Siegeszug fort

17.09.2016, 18:14 Uhr | sid

England: Ilkay Gündogan trifft bei Sieg von Manchester City in der Premier League. Glücksmoment: Ilkay Gundogan (links) wird nach seinem ersten Treffer für Manchester City von Teamkameraden gefeiert. (Quelle: imago/BPI)

Glücksmoment: Ilkay Gundogan (links) wird nach seinem ersten Treffer für Manchester City von Teamkameraden gefeiert. (Quelle: imago/BPI)

Tor-Premiere für Ilkay Gündogan bei der Fortsetzung des Siegeszuges von Manchester City: Der Ex-Meister drückt unter Teammanager Pep Guardiola der englischen Premier League weiter seinen Stempel auf.

Drei Tage nach dem 4:0-Erfolg in der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach setzten sich die Citizens zu Hause gegen AFC Bournemouth ebenfalls mit 4:0 (2:0) durch.

Sané eingewechselt

In der 66. Minute erzielte der Ex-Dortmunder Gündogan den Treffer zum Endstand und damit sein erstes Tor in der Premier League. Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel in der Meisterschaft - Manchester führt mit 15 Punkten souverän das Klassement an. Ex-Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne (15.), Kelechi Iheanacho (25.) und Raheem Sterling (48.) trafen außerdem für den Spitzenreiter.

In der 72. Minute wurde 50-Millionen-Euro-Zugang Leroy Sané bei City für seinen Nationalmannschaftskollegen Gündogan eingewechselt. In der 86. Minute sah City-Profi Duran Nolito die Rote Karte.

Xhaka-Treffer bei Arsenal-Sieg

Hinter City schob sich der FC Arsenal nach dem 4:1 (1:0) bei Hull City auf den zweiten Platz. Alexis Sanchez (17./83.), Theo Walcott (55.) und der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (90.+3) trafen für die Gunners. Die Londoner waren mit Mesut Özil und 41-Millionen-Euro--Neuzugang Shkodran Mustafi in der Anfangsformation angetreten waren.

Robert Snodgrass (79., Foulelfmeter) traf für Hull. Sein Teamkollege Jake Livermore (40.) sah wegen Handspiels die Rote Karte, Sanchez vergab den fälligen Handelfmeter (41.).

Meister Leicester City gewann 3:0 (1:0) gegen Aufsteiger FC Burnley. Islam Slimani (45.+1/48.) und Ben Mee (78., Eigentor) trafen für Leicester. Beim Titelverteidiger stand Ex-Nationalspieler Robert Huth in der Anfangsformation.

Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool hatten am Freitag bereits einen wichtigen Sieg eingefahren. Beim FC Chelsea gewannen die Reds mit 2:1 (2:0). Dejan Lovren (17.) brachte die Gäste in Führung, ehe Jordan Henderson (36.) mit einem sehenswerten Distanzschuss traf. Diego Costa (62.) konnte für Chelsea nur noch verkürzen. Das Klopp-Team ist Tabellenfünfter.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal