Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Venezoela: Banditen rauben Erstliga-Mannschaft komplett aus

...

Fast bis auf die Unterhose  

Banditen rauben Erstliga-Mannschaft komplett aus

20.09.2016, 08:15 Uhr | sid, dpa

Venezoela: Banditen rauben Erstliga-Mannschaft komplett aus. Beim ausgeraubten Mannschaftsbus steht die Tür noch offen. (Quelle: Twitter Trujillanos FC)

Beim ausgeraubten Mannschaftsbus steht die Tür noch offen. (Quelle: Twitter Trujillanos FC)

Sechs bewaffnete Diebe haben in Venezuela den Mannschaftsbus des Erstligisten Trujillanos FC angegriffen. Dabei erbeuteten sie Hab und Gut von Spielern und Betreuerstab.

Ein in den heimischen Medien nach dem Überfall veröffentlichtes Foto zeigt das komplette Team ohne Schuhwerk und teils auch ohne Oberbekleidung.

Laut der Zeitung "El Nacional" wurde der Bus auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel in Maturin angehalten. Rund zwei Stunden mussten die Insassen mit hinter den Kopf verschränkten Armen das Martyrium über sich ergehen lassen. Die Räuber, die sogar Granaten dabei hatten, nahmen Laptops, Trikots, Sportschuhe sowie Handys und Geld mit. Verletzt worden sei aber niemand.

Korrupte Polizisten am Werk?

Einen bösen Verdacht weckte die Tatsache, dass der Bus gut 30 Minuten zuvor von Polizisten angehalten worden war, die von den Spielern Trikots haben wollten. Die Bitte wurde vom Team abgelehnt, das dann aber wenig später alles unter Gewalt abgeben musste.

"Trujillanos FC verurteilt diese schlimmen kriminellen Handlungen, die der Entwicklung des Fußballs schaden", teilte der Verein mit. Der Ligaverband mahnte in dem von einer tiefen Versorgungskrise und wachsender Gewalt erschütterten Land mehr Schutz für die in Bussen reisenden Profimannschaften an. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt gilt als das unsicherste in Südamerika.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018