Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Tor vorbereitet: Diego Maradona kickt bei Papst Franziskus

...

"Wir sind hier für den Frieden"  

Tor vorbereitet: Maradona kickt beim Papst

13.10.2016, 07:05 Uhr | AFP, dpa

Tor vorbereitet: Diego Maradona kickt bei Papst Franziskus. Küsschen für die Fans: Diego Maradona beim Benefizspiel in Rom. (Quelle: imago/Insidefoto)

Küsschen für die Fans: Diego Maradona beim Benefizspiel in Rom. (Quelle: Insidefoto/imago)

Er kann es immer noch: Bei einem von Papst Franziskus organisierten "Fußballspiel für den Frieden" hat Argentiniens Kicker-Legende Diego Maradona frühere Qualitäten aufblitzen lassen - ganz ohne die "Hand Gottes".

Zu dem Wohltätigkeitsspiel in der italienischen Hauptstadt kamen neben Maradona auch Roms ewiger "Capitano" Francesco TottiRonaldinho und andere Fußballstars zusammen.

"Wir sind hier, um für den Frieden in der ganzen Welt zu spielen", sagte Maradona zum Auftakt. Der 56-Jährige bereitete dann selbst das erste Tor vor, Antonio Di Natale vollendete den Treffer.

Erlös kommt Erdbeben-Opfern zugute

Der Papst und frühere Bischof von Buenos Aires unterstützt mit dem Wohltätigkeitsspiel das mit seiner Hilfe in Argentinien gegründete und inzwischen weltweit agierende Schul-Netzwerk Scholas Occurentes.

In diesem Jahr soll ein Teil des Erlöses zudem den Opfern des Erdbebens zugute kommen, das im August Mittelitalien erschüttert hatte. "Es ist Zeit, zu zeigen, dass wir in der Lage sind, durch das Spielen Frieden zu schaffen, wie auch mit der Kunst", wurde Papst Franziskus vor dem Spiel zitiert.

"Hand Gottes" unvergessen

Maradona hatte bei der Weltmeisterschaft in Mexiko 1986 dank eines Handspiels ein Tor gemacht, das gewertet wurde. Der Fußballstar sagte anschließend, neben seinem Kopf sei die "Hand Gottes" beteiligt gewesen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018