Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: FC Arsenal an Tabellenspitze - Vardy schießt Pep ab

Özil als Torschütze  

Arsenal an der Spitze, Pleite für Guardiola

11.12.2016, 10:48 Uhr | sid , dpa

Premier League: FC Arsenal an Tabellenspitze - Vardy schießt Pep ab. Bester Stimmung: Mesut Özil freut sich über seinen Treffer für den FC Arsenal. (Quelle: AP/dpa)

Bester Stimmung: Mesut Özil freut sich über seinen Treffer für den FC Arsenal. (Quelle: AP/dpa)

Der FC Arsenal London ist auch dank eines Tores von Mesut Özil zumindest zwischenzeitlich an die Tabellespitze der englischen Premier League gestürmt. Die Gunners gewannen 3:1 (1:1) gegen Stoke City und sind nun punktgleich mit dem FC Chelsea, der am Sonntag gegen West Bromwich Albion aber nachlegen kann.

Die Londoner taten sich zunächst schwer. Charles Adam brachte Stoke City durch einen Foulelfmeter in Front (29.), doch Theo Walcott leitete kurz vor der Pause die Wende ein und traf zum 1:1 (42.). Nationalspieler Shkodran Mustafi wurde bereits nach 25 Minuten aufseiten von Arsenal verletzt ausgewechselt.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Özil mit einem Kopfballtor die Führung für die Gunners (49.). Alex Iwobi setzte in der 75. Minute mit seinem ersten Saisontor in der Premier League den Schlusspunkt.

Vardy mit Dreierpack

Pep Guardiola hat mit Manchester City unterdessen einen Rückschlag hinnehmen müssen. Bei Meister Leicester City unterlag das Team des spanischen Trainers mit dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan 2:4 (0:3). Leicester-Stürmer Jamie Vardy, der zuvor in 16 Pflichtspielen nicht getroffen hatte, gelang ein Hattrick (3./20./78. Minute). Zudem traf Andy King (5.) für "Foxes", bei denen der ehemalige Hannoveraner Ron-Robert Zieler im Tor stand. Für Manchester trafen Aleksandar Kolarov (82.) per Freistoß und Nolito (90.).

Das Guardiola-Team hat vier Punkte Rückstand auf den FC Arsenal. Sollte Chelsea am Sonntag gewinnen, liegt Manchester sogar schon sieben Zähler hinter der Tabellenspitze. 

Ex-Bremer trifft für Watford

Zuvor hatte der FC Watford mit 3:2 (1:1) gegen den FC Everton gewonnen. Für Watford trafen der Ex-Bremer Sebastian Prödl (59.) sowie Stefano Okaka mit einem Doppelpack (36./64.). Romelu Lukaku war für Everton erfolgreich (17./86.).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal