Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

ManUnited-Profi Mchitarjan wird zum tragischen Helden

Chelsea dank Costa spitze  

ManUnited-Profi Mchitarjan wird zur tragischen Figur

11.12.2016, 19:56 Uhr | dpa

ManUnited-Profi Mchitarjan wird zum tragischen Helden. Henrikh Mkhitaryan führte Manchester United mit seinem Treffer zum Sieg über Tottenham. (Quelle: Reuters)

Henrikh Mkhitaryan führte Manchester United mit seinem Treffer zum Sieg über Tottenham. (Quelle: Reuters)

Der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan hat Manchester United in der Premier League einen wichtigen Sieg gesichert. Im Heimspiel gegen Tottenham Hotspur erzielte der Armenier in der 29. Minute das Tor zum 1:0-Erfolg für die von José Mourinho trainierten Red Devils.

In der Schlussphase der Partie wurde Mchitarjan zum tragischen Helden. Bei einem Foul von Tottenhams Abwehrspieler Danny Rose knickte er um und musste danach verletzt ausgewechselt werden. Der deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger stand bei ManUnited erneut nicht im Kader.

Für die in der Liga zuvor ungeschlagenen Spurs war die Niederlage im Old Trafford die erste in dieser Saison. Tottenham blieb auf Platz fünf der Premier-League-Tabelle, hat aber nur noch drei Punkte Abstand auf Manchester United, das weiter auf Platz sechs rangiert.

FC Liverpool spielt nur remis

Der FC Liverpool konnte erneut nicht gewinnen und droht jetzt den Anschluss zu verlieren. Gegen den kriselnden Liga-Konkurrenten West Ham United kam das Team von Jürgen Klopp nur zu einem 2:2 (1:2).

Die Reds waren früh durch Adam Lallana (5.) in Führung gegangen. Aber Dimitri Payet (27.) sorgte mit einem Freistoß für den Ausgleich und ließ den deutschen Liverpool-Keeper Loris Karius dabei nicht gut aussehen. Michael Antonio (39.) drehte die Partie zugunsten der Hammers, bevor Divock Origi (48.) den Endstand herstellte.

Eine Woche nach dem 3:4 beim AFC Bournemouth musste Trainer Klopp verletzungsbedingt auf den deutschen Nationalspieler Emre Can verzichten. Der ehemalige Schalker Joel Matip gab hingegen sein Comeback. In der Premier-League-Tabelle hat Liverpool jetzt bereits sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea, der am Sonntag 1:0 gegen West Bromwich Albion gewann.

Chelsea dank Costa spitze

Die Erfolgsserie des FC Chelsea geht unterdessen dank Diego Costa weiter. Gegen West Bromwich Albion sicherte der Spanier mit seinem Treffer zum 1:0 (76. Minute) den Heimsieg und die Tabellenführung für die Blues.

Am Samstag war der FC Arsenal mit einem 3:1 gegen Stoke City vorübergehend vorbeigezogen. Manchester City steckt nach einem 2:4 bei Leicester City in der Krise.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal