Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Arsenal siegt spektakulär - FC Chelsea eilt davon

...

Premier League  

FC Arsenal siegt spektakulär - FC Chelsea eilt davon

23.01.2017, 08:37 Uhr | dpa

Premier League: Arsenal siegt spektakulär - FC Chelsea eilt davon. Alexis Sanchez schießt den FC Arsenal zum späten Sieg gegen Burnley.

Alexis Sanchez schießt den FC Arsenal zum späten Sieg gegen Burnley. Foto: Mike Egerton. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der FC Arsenal hat im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft mit einem spektakulären Sieg in der Nachspielzeit die Rückschläge für Jürgen Klopps FC Liverpool und Pep Guardiolas Manchester City genutzt.

Nach dem 2:1 (0:0) in Unterzahl gegen den FC Burnley ist das Arsenal-Team um die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi neuer Tabellenzweiter hinter dem FC Chelsea, der sich zuhause 2:0 gegen Hull City durchsetzte.

Alexis Sanchez (90.+8) traf für die Gunners per Strafstoß zum Sieg - wenige Minuten nach dem Ausgleich durch Andre Gray (93.). Mustafi (59.) hatte nach einer Özil-Vorlage mit seinem ersten Arsenal-Tor die Führung erzielt. "Was für ein Spiel!", twitterte er später. Kurz nach Mustafis 1:0 sah der Ex-Gladbacher Granit Xhaka für ein Foul seine zweite Rote Karte in dieser Saison. In der hektischen Schlussphase schickte der Schiedsrichter auch Trainer Arsène Wenger für dessen Protest auf die Tribüne.

Tabellenführer Chelsea schlug Hull dank Toren von Rückkehrer Diego Costa (45.+7) und Gary Cahill (81.). Costa, der vor einer Woche beim 3:0-Sieg in Leicester gefehlt hatte, wurde von den Fans besonders laut gefeiert. Britische Medien hatten vorher spekuliert, er sei aus disziplinarischen Gründen von Coach Antonio Conte suspendiert worden. Costa war zuletzt durch angeblich mangelndes Training und Gerüchte um einen Wechsel nach China in die Schlagzeilen geraten.

Liverpool-Trainer Klopp rang nach der 2:3-Heimpleite gegen Abstiegskandidat Swansea City um Worte. "Hart", lamentierte er vor dem BBC-Mikrofon, "wirklich hart zu akzeptieren." Seine Reds waren nach einem 0:2-Rückstand durch zwei Traumtore von Roberto Firmino zurückgekommen, kassierten dann aber ein drittes Gegentor. Ob der Rückschlag die Titelhoffnungen beschädige? "Das ist jetzt überhaupt nicht erlaubt."

Britische Medien waren skeptisch. "Es gibt nichts zu beschönigen", schrieb die Tageszeitung "Liverpool Echo". "Das war eine äußerst schädliche und peinliche Niederlage - ein heftiger Schlag für jede ernsthafte Hoffnung auf Premier League-Ruhm." "The Telegraph" stellte fest: "Es war Liverpools erst Heimniederlage in dieser Saison, aber für die Meisterschaft war es womöglich lähmend."

Deutlich besser als Liverpool präsentierte sich Manchester City beim 2:2 gegen Tottenham Hotspur. Doch nach der vergebenen Zwei-Tore-Führung fühlten sich die Citizens als Verlierer. "Glücklich über mein Tor, aber am Ende enttäuscht über das Ergebnis", twitterte der Ex-Schalker Leroy Sané, der das 1:0 erzielt hatte. Coach Pep Guardiola war nach dem Spiel genervt. Die Zeitung "Guardian" nannte es "alarmierend", wie leicht es sei, ein Tor gegen City zu schießen.

Für Manchester United geriet das Ergebnis bei Stoke City fast zur Nebensache, ebenso die Meisterschaft, die nach dem 1:1 wohl außer Reichweite ist. Stattdessen wurde der eingewechselte Wayne Rooney für den Ausgleichstreffer gefeiert. Mit seinem 250. Tor für Man United überholte Rooney die Club-Legende Sir Bobby Charlton.

Leicester City steckt nach einem 0:3 beim FC Southampton weiter im Abstiegskampf. Es war die elfte Saisonniederlage für den Meister, der nun die Hälfte seiner bisherigen Liga-Spiele verloren hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018