Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

BVB und Frankfurt baggern offenbar an Salzburg-Trainer Marco Rose

...

Nach Europa-League-Sensation  

BVB und Frankfurt baggern offenbar an Salzburg-Trainer

17.04.2018, 10:20 Uhr | dpa

BVB und Frankfurt baggern offenbar an Salzburg-Trainer Marco Rose. Ein jubelnder Marco Rose: Der Trainer warf Borussia Dortmund mit RB Salzburg aus der Europa League. Wird er Nachfolger von Peter Stöger beim BVB? (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Ein jubelnder Marco Rose: Der Trainer warf Borussia Dortmund mit RB Salzburg aus der Europa League. Wird er Nachfolger von Peter Stöger beim BVB? (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Mit RB Salzburg steht Trainer Marco Rose sensationell im Halbfinale der Europa League. Das hat offenbar das Interesse von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt geweckt.

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt haben angeblich konkretes Interesse an einer Verpflichtung von Trainer Marco Rose vom österreichischen Meister RB Salzburg. Das berichten die "Salzburger Nachrichten". 

Der gebürtige Leipziger Rose hat in Salzburg noch einen Vertrag bis 2019. In Dortmund ist die Zukunft von Trainer Peter Stöger offen, Frankfurt wird seinen Erfolgscoach Niko Kovac am Saisonende an den FC Bayern verlieren.

Salzburg-Manager: "Wissen nicht, was passiert"

"Wir wissen alle nicht, was in der Zukunft passiert", sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund: "Wir sind in ständigem Kontakt. Aber es ist schon klar, dass, wenn wir immer wieder solche Ausrufezeichen wie gegen Lazio setzen, der Trainer und die Spieler das Interesse von Klubs aus den europäischen Topligen wecken."

Der 41 Jahre alte Rose spielte für den VfB Leipzig, Hannover 96 und Mainz 05 in der 2. Liga. Seit 2013 trainiert er in Salzburg. Zunächst war er für die U16 zuständig, dann für die U18, seit Sommer für die Profis. Mit diesen steht er im Europa-League-Halbfinale, nachdem er im Achtelfinale den BVB und zuletzt Lazio Rom ausgeschaltet hat. Gegner dort ist Olympique Marseille.

Yabo: "Rose weiß, wie er mit jedem Spieler umzugehen hat"

Salzburgs deutscher Mittelfeldspieler Reinhold Yabo lobte Rose im Interview bei t-online.de kürzlich in den höchsten Tönen: "Er weiß, wie er mit jedem Spieler umzugehen hat. Eine große Stärke ist die Kommunikation. Er nimmt sich die Zeit, mit jedem Spieler persönlich zu sprechen. Aber auch das Mannschaftskonstrukt bringt er vor jedem Spiel wieder neu in die Spur und stellt uns richtig ein."

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: Digitales Fernsehen
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018