Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

J-League: Podolskis Club Kobe gerät noch einmal in Abstiegsgefahr

J-League  

Podolskis Club Kobe gerät noch einmal in Abstiegsgefahr

24.11.2018, 15:08 Uhr | dpa

J-League: Podolskis Club Kobe gerät noch einmal in Abstiegsgefahr. Lukas Podolski muss mit Vissel Kobe um den Klassenerhalt bangen.

Lukas Podolski muss mit Vissel Kobe um den Klassenerhalt bangen. Foto: -/kyodo. (Quelle: dpa)

Tokio (dpa) - Für Lukas Podolskis Verein Vissel Kobe hat es nach einer 3:1-Führung bei Shimizu S-Pulse nur zu einem 3:3 (1:1)-Unentschieden gereicht. In der 14. Minute der Nachspielzeit gelang dem gegnerischen Torwart Yuji Rokuntan der Treffer zum Endstand.

Kobe hat damit einen Spieltag vor Saisonschluss in der japanischen J-League nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Da zwei schlechter platzierte Clubs aber aufeinander treffen, kann Kobe nicht mehr absteigen. Shimizu war erst in der 87. zum Anschlusstreffer gekommen. Bei Kobe spielten die beiden Fußball-Weltmeister Podolski und Andres Iniesta. Als Meister steht Kawasaki Frontale seit zwei Wochen fest.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: